Mitglied im Deutscher Autocross Verband e.V., Deutscher Motorsport-Verband DMV, ADMV, FIA
 
             
   
             
 
Herzlich Willkommen auf den Seiten des Autocross Team Paarmann.Auf diesen Seiten können Sie sich ein kleinen Einblick in die Welt des Autocross-Motorsports verschaffen.Für Fragen,Anregungen oder Informationen stehen wir ihnen gerne zur Verfügung.
 
Erste Geschichten
vom Montag, 03.06.2013 21:32
So liebe Gemeinde die ersten Läufe sind Geschichte.Sei es in Bauska (War wieder super-Dank allen ob männlich oder weiblich..) und Seelow (fiel wortwörtlich ins Wasser).Schön euch wieder alle gesehen zu haben.In 3 Wochen ist ja der Lauf in Bautzen -Cunewalde.Hoffen wir das uns dort der Wettergott hold ist.Ich freue mich schon.Werde diesmal mit Familie anreisen und trotzdem Spaß haben..aua der war böse..
Also bis auf dem Matschenberg!
Gruß Stephan
2013
vom Samstag, 12.01.2013 21:01
Erstmal ein gesundes und erfolgreiches 2013!
Ja ich (wir) leben noch... und wieder ein paar News von uns.
Es ist kaum zu glauben aber der Buggy steht inzwischen bei Torsten, und der Motor liegt in den "letzten Zügen".Nachdem ja bei uns etwas Funkstille eingekehrt war kommt jetzt wieder Bewegung in unser Lieblingsspielzeug. Es sind wirklich Starts 2013 von uns und Torsten seiner Seite angedacht.Wann und wo werden wir noch besprechen..und dann bekannt geben.Ich von meiner Seite trete mit Bauska in die EM ein, und werde dann wieder fast überall präsent sein, und mich wieder mit den Südbrandenburger Autocrosserfreunden an die Kurzweil halten...Ja die jetzt angesprochenen Experten werden schon wieder die ersten Hilferufe in der Himmel senden..der Wahnsinn geht weiter..
Also geniesst die euch noch verbleibende Zeit denn die Saison rast auf uns zu.
Gruß Stephan
#### Beileid an Torsten und Familie #####
vom Samstag, 15.09.2012 11:54
Nach der letzten Begleitung und dem Abschied von deinem Vater liegen nun Tage der Trauer und Neuorientierung vor euch. Unsere Gedanken begleiten euch durch diese Zeit.Aufrichtige Anteilnahme vom gesamten Team!
Rückläufer
vom Samstag, 15.09.2012 11:45
Wie ihr mitbekommen habt hatte ich massive Probleme mit meiner Seite. Aber da man ja mal 5 Minuten Zeit hatte konnte das Problem gelöst werden.Es ist natürlich verständlich das ich ganze Saison nicht nachtragen kann.Aber eine kleine Einschätzung folgt in Kürze.
Stephan
Fehler behoben
vom Montag, 10.09.2012 21:26
Wie Ihr seht ist des Fehler auf der Homepage behoben,bald gibt es wieder News!
Knospenknall 2012
vom Freitag, 16.03.2012 21:28
So das wichtigste zuerst,in absehbarer Zeit wird diese Seite aktualisiert ,neu gestaltet und ist damit erstmal einige Zeit nicht erreichbar.Versuche es aber natürlich nicht in der Hauptsaison zu realisieren.
Die Saison 2012 wirft so langsam Ihre Schatten voraus und ich werde auch auch schon ein bisschen nervös.Einsteigen in die Saison werde ich ab Bauska,ob Torsten dann auch startet steht noch ein bisschen in den Sternen.Das Auto wartet noch auf seine endgültige Fertigstellung das gröbste ist aber vollbracht.Auf alle fälle kommen wieder die üblichen Verdächtigen aus unserem Team zur reise ins Baltikum mit.Ich weiß wieder wo der Weg endet...aber ich freu mich natürlich wieder wie Bolle darauf.Hoffe das ich euch davor noch ein paar erfreuliche Nachrichten betreffs eines Startes von Torsten mitteilen kann,aber wir bleiben alle noch relaxed... Kommt Zeit kommt Rat...Also in diesem Sinne bleibt gesund und munter,und kommt gut durch den Knospenknall 2012
Stephan
WeihnachtsZEIT!
vom Montag, 19.12.2011 20:38
Ja es ist wahr,ich schreibe mal wieder ein paar Zeilen!Habe doch ausgerechnet jetzt mal Zeit.Also los...Uns gibt es noch und im nächsten Jahr werden wir evtl.besser aufgestellt sein als bisher,lasst euch überraschen.Der Buggy steht im großen und ganzen schon bei Torsten mal sehen was wird.. .
Ich will dieses Datum heute zum Anlaß nehmen und schon mal wieder Danke sagen an alle die uns unterstützen (sei es auch nur zum Bier reichen..grins),und natürlich Danke an unsere Familien ,die wie immer eine große Toleranz an den Tag legen müssen wenn wir unserer Leidenschaft frönen...Ich hatte zwar geschrieben ich setze die Reiseberichte von Prerov und Ungarn hier noch rein,aber ich denke das ist jetzt eh schon Geschichte,und wer wieder mit bei war weiß um die zahlreichen Anekdoten vor Ort (Prerov Schlammlawinen+Ungarn Zugfahrt ins Ungewisse-Litauische+Lettische Abende am Balaton usw.)Wir haben wieder einmal packende Rennen und wahnsinnige Fahrer gesehen, und das Gesellschaftliche Leben kam auch nie zu kurz....
Danke auch nochmal an meine Freunde aus dem Südbrandenburgischen egal ob Rüdiger,Michaela,Carlos,Sebastian,Armin und wie Sie alle heißen es ist einfach nur geil das man solche Leute hat auf die man bauen und zählen kann,und auch viel Spaß mit Ihnen hat.
Also freuen wir uns auf 2012 denn der Wahnsinn geht weiter...

Ich wünsche in diesem Sinne allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und Erfolgreiches Jahr 2012.Man sieht und hört sich spätesten zur Saisoneröffnungs-Party..Hilfe....

Gruß Stephan
Lebenszeichen..
vom Dienstag, 27.09.2011 21:50
Ja ich lebe noch.Nur bin leider etwas eingespannt deshalb nur kurze Infos.Reiseberichte von den letzen Rennen folgt noch!
-Von unserer Seite kein Start mehr 2011.....
-2012 aber fest eingeplant
-Im Winter letzte Arbeiten am Auto (Fertigstellung?)
-Evtl.Besuch vom Heimrennen von Wiely in Holland mit Torsten,Bimbo usw.geplant

Bis bald Gruß Stephan
Reise in den Süden
vom Sonntag, 07.08.2011 19:36
So am nächsten WE ist es soweit der EM Lauf in Prerov/Tschechei + eine Woche später in Nyirad/Ungarn steht auf dem Programm.Da diesmal nach langer Zeit Rasa, und zum ersten mal meine Tochter Taja mitkommt haben wir beschlossen es gleich als Urlaubsreise zu nutzen.Gesagt getan so haben wir uns kurz ein Wohnmobil gemietet mit dem wir die Reise in den Süden antreten werden.Dort werden wir zwischen den Rennen uns mit den anderen verrückten Südbrandenburgern und div.Fahrern, die Zeit am Balaton gutgehen lassen.Auch Bimbo und Torsten werden die Reise nach Prerov antreten,aber noch leider ohne unseren Buggy.... Ja was gut werden soll,dauert halt... .Wir werden trotzdem viel Spaß haben.
Noch ein Blick zurück zu den vergangenen Rennen,ich kann nur sagen wir hatten Sauwetter, aber auch sehr viel Freude da diesmal fast das gesamte Team in Nova Paka in einem Hotel nächtigte.Über Details will ich jetzt nicht eingehen,aber jeder kann sich es ja denken....Mehr will ich zur Vergangenheit jetzt nicht schreiben wir haben uns ja fast alle irgendwo getroffen und gequatscht... Also freuen wir uns jetzt auf unsere kleine Südtour,und der nächste Bericht fällt wieder etwas grösser aus,versprochen!
Bis nächstes WE in Prerov mit Familie,Kind und Kegel!
Stephan
News vor den News..
vom Dienstag, 26.07.2011 19:29
Da man ja im Sommer immer nicht so wirklich Zeit hat kurze Infos.Die Rennen in Bautzen und Nova Paka sind Geschichte.Das Wetter dort auch (abartig..).Das nächste Rennen ist in Prerov am 13/14.8.11.Auch werde ich natürlich wieder vor Ort sein.Evtl.klappt es ja sogar mit einem Start dort von uns, wir werden sehen.Ich werde in den nächsten Tagen nochmal ausführlicher was zu allen schreiben.
Bis dahin
Grüße von Stephan
Der Berg ruft..
vom Mittwoch, 22.06.2011 18:40
So jetzt kommendes Wochenende ist es soweit der EM Lauf in Weigsdorf auf dem Matschenberg steht an und wir sind ........ leider noch nicht mit dabei.Aber statt nicht dabei lieber mittendrin.So bin ich natürlich wieder vor Ort und auch Hr.Paarmann selber gibt sich die Ehre.Also für Spaß ist gesorgt.Ich halte euch auf dem laufenden.
Maifeiern......
vom Donnerstag, 09.06.2011 21:50
Schon wieder eine Weile her die letzten EM-Läufe in Bauska (21.5-22.5.11) und in Seelow.Trotzdem will ich Sie nochmals Revue passieren lassen....
Bauska:

Bei mir der übliche Werdegang,Frau,Kind und Hund bei Schwiegereltern in Litauen abgeladen, und weiter ging es nach Riga wo bei dann die Lettische Hauptstadt am Donnerstag quietschenden Reifens erreicht wurde.Leider konnte Wiely diesmal nicht mit in Riga am Start sein,war leider noch zu viel am Auto zu tun.Aber egal man hat ja auch Kumpels vor Ort und so musste Kaspar wieder herhalten.Altstadt rauf und runter und sabbernderweise wurden am Abend dann die Exiler aus Südbrandenburg in Empfang genommen.Noch ein paar gepflegte Gespräche im Biergarten und es wurde Freitag.Freitag früh in Richtung Bauska mit einem kurzem Zwischenstopp beim Supermarkt da am Abend die Saufaus Gruppe aus Ortrand und Umgebung und Bimbo,Holger und Berndt von unserem Team erwartet wurden.Schnell ins Fahrerlager,alles klargemacht,Wiely und "Familie" begrüsst und ab ging es ins Hotel das ich Dank Hilfe von Kaspar für unsere Heerscharen klargemacht hatte.Dort die erste Überraschung, es waren zwar Betten für unsere
Fangruppen vorhanden aber nicht in dem Zimmertyp wie gebucht.Egal ist halt Lettland.. . Zu später Stunde dann Ankunft der Patrioten die leider durch ein Rabattspiel der ortansässigen Polizei noch angehalten wurden.Das Spiel kann aber als gewonnen eingeschätzt werden da ja der Preis gedrückt wurde.... .Egal man war Froh sich wieder zu sehen und so wurde noch eine Spontanparty in der Businesslounge des Hotels abgehalten.Zum Glück habe ich ja einen Zauberkofferraum.Zu uns gesellten sich dann auch noch die beiden Chaoten Ronny K. und Klaus B. und der Wahnsinn nahm seinen Lauf.Völlig müde,gerädert schleppte man sich dann Samstag zum Rennen.Dort beim Training hatte man kaum Platz auf der Tribüne genommen da kam schon Wiely angerauscht, aber in seiner markanten Art nämlich mit dem Dach nach unten.. Also viel Arbeit war angesagt, aber das Auto wurde wieder flott bekommen.So verging der Tag rasend mit den ersten Trainings-und Wertungsläufen.Der Abend brach herein und die Anständigen (ua.ich!!) fuhren ins Hotel um den Tag ausklingen zulassen.Nach einer angenehmen blonden Überraschung an der Rezeption (die sich bis Sonntag hinzog..)wurde vor dem Hotel sich plaziert und Maulaffen feilgehalten.Nach und nach trafen die Überlebenden ein.Auch das Duo Ronny & Klaus war mit dabei und das alleine bereitete mir Muskelkater vom Lachen.Auch die kleine Stunteinlage von Bimbo erreichte die Höchste Punktzahl.. ,war eine geile Party.Mit Aufgang der Sonne ging es pünktlich ins Bett um ein paar Minuten wieder auf der Matte zustehen.Schnell noch die Überraschung ins Auto geladen (habe selten so sprachlose Leute gesehen,was kann ich denn dafür..?)und ab ging es zum Rennen am Sonntag.Diese waren auch wieder spannend,oder lag es an meiner Begleitung?Kurzum die Rennen waren Geschichte und es wurde Abschied für eine lange Zeit genommen,und die lange Zeit betrug genau eine Woche, dann war
Seelow
fällig.Aber erstens kommt es anders.. da ja meine Frau ein paar Wochen Ihrer Elternzeit bei Ihren Eltern verbringt, und ich Arbeiten musste fuhr ich nach Hause mit den Gedanken ein paar Tage ruhig zu machen aber schon am Dienstag klingelte das Telefon und Wiely sagte mir das er die Zeit bis Seelow mit seinem Team bei uns verbringen will.Also kurz nochmal in den Spiegel geschaut und die letzten schwarze Haare begutachtet.Denn es war klar wenn Wiely da, dann Haare grau...So sollte es auch sein,kurze föhliche Nächte...Freitag machte sich Wiely dann schon Richtung Rennstrecke Seelow und ich stoß Samstag dazu.Zu erst sollte es bei Wiely gar nicht laufen weder Sonnabend noch Sonntag.Gerade mal als letzter Starter das B-Finale ereicht und eigentlich schon mit dem schlimmsten gerechnet, und dann fuhr dieser wahnsinnige Holländer eines seiner besten Rennen in seiner Geschichte.Platz 2 und damit A-Finale.Und das A-Finale war eines der besten das ich je gesehen hatte auch dank Wiely der bis auf den 4.Platz vorfuhr.So war das Wochenende gerettet und man hatte einfach nur noch Spaß..Auch dort hieß es aber bald Abschied nehmen und man tröstete sich bald in Weigsdorf Wiederzusehen.So soll es auch geschehen.... Vieleicht gibt es ja ein kleines Wunder und wir stehen auch mal wieder mit unserem Renner am Start...Also bleibt gespannt.
Gruß Stephan
Frühlingsgefühle..
vom Donnerstag, 05.05.2011 21:43
So das kribbeln im Bauch wird wieder unerträglich (im Positiven Sinne)dh.jetzt geht es wieder los mit Autocross.Leider hatte ich mich schon zu früh gefreut das wir evtl.in Biesenthal bei der DM starten können,aber leider bekommen wir das mit der Fertigstellung unseres Fahrzeuges nicht hin.So ist der EM-Lauf am 29.5.11 unser Ziel... .Aber trotzdem geht es los,denn am 14.5.11 werden die Pferde im Seat gesattelt und los geht es in Richtung Baltikum.Kurz die Frau mit Kind bei meinen Schwiegereltern abgesetzt und weiter geht es zum EM-Lauf in Bauska/Lettland am 21.5-22.5.2011.Da ist wieder ein strammes Programm programmiert, da man sich ja wieder vorher mit Ruhepol Wiely und Konsorten in Riga trifft, und das Ende vom Lied wieder kennt.Aber ich werde es wieder hier berichten.Außerdem freue ich mich wie der Wallach auf den Abdecker, auf die Südbrandenburg-Franktion die dann auch aufschlägt
.Werden wieder kurze Nächte... da wir wie immer alle im einem Hotel nächtigen.Auch Kaspar ist wieder mit von der Partie.Mehr Bedarf es im Augenblick nicht zu sagen also lasst die "Spiele" beginnen.In diesem Sinne Labes ritas in Latvia!
Gruß Stephan
Märzensbrecher....
vom Dienstag, 22.03.2011 19:57
So hier nun die aktuellen News von uns.Dank der takräftigen Mithilfe von Person X gehen die Arbeiten am Auto relativ zügig voran.Vieleicht klappt es das wir in ca.4 Wochen die ersten Traininigs- + Abstimmunsläufe fahren können.Weiterhin ist angedacht das wir das Wochenende am 14/15.5.11 bei den Läufen zur DM in Biesenthal mit ins Renngeschehen eingreifen könnten... .Aber warten wir es mal noch ein bißchen ab.Aber ich richte jetzt schon wieder mal einen Dank an das gesamte Team das es ihr wieder möglich macht dieses Jahr mal wieder aktiver (ja hört,hört!) am Renngeschen teilzunehmen.So sind doch einige EM-Läufe schon fest eingeplant!!!So und zum Warmbleiben werden wir hir und dort mal in Deutschland aufschlagen.Aber alles zu seiner Zeit.Ich halte euch diesbezüglich auf dem laufenden.

Also angenehmes Frühlingserwachen an alle,
man sieht,hört und spricht sich!
Gruß Stephan
Weiter geht es 2011 !
vom Donnerstag, 10.02.2011 19:54
Gesundes Neues mit Verspätung.Aber die Zeit fliegt... .Das wichtigste zuerst.So wie es aussieht werden wir 2010 wieder an den Start gehen können, den zum einen haben wir auf tausend verschiedenen Wegen einen Motor organisiert,und zum 2. evtl.einen neuen Unterstützer gefunden.Nennen wir Ihn einfach mal nur Mister X und kommt auch aus dem Motorsport und ist da auch bekannt... Mehr wird an dieser Stelle jetzt aber noch nicht verraten.Aber die erste Zusammenarbeit läuft vielversprechend.Da wir ja jetzt wieder ein bißchen planen können wird natürlich mit grösstem Eifer geschraubt und alles was liegengeblieben ist wird abgearbeitet.Ich sagte ja immer wir sind das etwas andere Team und unterkriegen gilt nicht!Also werden wir versuchen euch dieses Jahr mehr zu beglücken als im vergangenen (natürlich auf die Rennen bezogen,für alles andere bin ich verantwortlich...).Mit diesen ersten Positiven Zeilen werde ich meine schriftlichen Arbeiten für heute beenden.Also bleibt uns gewogen wir sehen uns.
Gruß Stephan
4. Advent
vom Sonntag, 19.12.2010 12:21
Ja heute ist der 4.Advent und alles liegt unter einer Schneedecke die alles ein bißchen gemächlicher macht..
Diesen Tag will ich nutzen um allen Freunden,Sponsoren,Familien und Autocrossfans die uns auch dieses Jahr unterstützt haben zu Danken.Ich wünsche allen ein frohes Fest und ein guten Start ins Jahr 2011 wo wir uns hoffentlich dann wieder öfter auf offener Bühne präsentieren werden und können!

Also rutscht gut rein und bleibt gesund!
Gruß Stephan


Still ruht der See
vom Sonntag, 21.11.2010 18:17
Still ruht der See kann man nach Abschluß der Saison 2010 sagen.Still in dem Sinne,das wir immer noch keinen Motor haben.Aber da ist vieleicht Licht am Ende des Tunnels...Sonst war ich meiner einer vor 14 Tagen beim Autocross bei meinem Freud Wiely in den Niederlanden.War schon ein beachtliches Fahrerfeld was sich da angesammelt hatte und waren auch gute Rennen.Nur hatte es in den letzten Tagen davor so geregnet das daß Fahrerlager eine einzige Schlammwüste war.Alle ankommenden Teams wurden am Eingang zum Fahrerlager von einem Traktor begrüsste der dann die Fahrzeuge zum Stellplatz ins Fahrerlager zog, denn ein eigenes Fahren war unmöglich.Man kann sich vorstellen wie alle aber auch alle Personen und die Technik da aussahen...Viel spaß beim Saubermachen,Puztzen und waschen...Wiely selber stand mal wieder mit einem neuen Auto am Start.Es ist unfaßbar wie das so alles geht..Insgesamt eine sehr schöne Veranstaltung und nächstes Jahr ist auch schon eingeplant...
So das wars es kurz für den tristen November.Ich melde mich dieses Jahr nochmals im Dezember wieder und dann ist 2010 Geschichte.
Gruß an alle
Stephan
Herbstzeit
vom Samstag, 18.09.2010 17:08
Die Zeit zieht ins Land und ich bin seit dem 26.8.2010 stolzer Vater einer Tochter.Ist natürlich klar das jetzt noch weniger Zeit ist um hier was ins Nezt zutellen,aber ich bekomme das schon alles hin...schwitz...So nun zu uns.Leider sind wir im Augeblick noch ohne Aggregat und eine Lösung steht noch an,dh.das wir dieses jahr wohl nicht mehr starten werden.Wir werden wahrscheinlich jetzt alle Kräfte bündeln um nächstes Jahr (mal) wieder anzugreifen.Bis dahin werden wir auch eine Endlösung in Bezug Motor gefunden haben.Na das Ergebnisse findet ihr dann natürlich hier.Ich von meiner Person versuche nochmals evtl.den EM-Lauf in Italien beizuwohnen.Die Freigabe meiner Heimleitung habe ich,fehlt nur noch der Chefe...Wäre schön nochmals alle verückten zu sehen..Also ich hoffe das es klappt.In diesem Sinne
Ciao sagt Stephan
Spätsommer-News
vom Sonntag, 15.08.2010 20:41
Ja einige werden es schon bemerkt haben aber im Augenblick ist es etwas ruhiger ums uns geworden.Ist ja auch kein Wunder denn leider hat unser Herz des Fahrzeuges seinen letzten Schlag getan.Wir sind ja im Augenblick um Abhilfe bemüht aber das dauert natürlich aus den bekannten Gründen...Ausserdem steht meine liebe Partnerin 5 Tage vor dem erechneten Geburtstermin und da hat man auch halt noch den Kopf voll..Wenn alles klappt versuche ich evtl.in Prerov mit dabei zu sein falls unsere kleine es doch etwas eiliger hat.Wenn nicht ist Ungarn mit angedacht.Na mal sehen wie alles kommt.Ich halte euch auf dem laufenden..
Also bis bald
Gruß Stephan
Heimrennen + Hitzeschlachten in Tschechien
vom Montag, 12.07.2010 22:45
Ein bisschen hänge ich mal wieder hinterher aber noch rechtzeitig ein paar Berichte zu den letzten beiden EM-Veranstaltungen am 26.6-27.6.2010 in Seelow und eine Woche später am 3.7-4.7.2010 in Nova Paka.
Seelow:
In Seelow erwartete uns ein grosses Starterfeld wie es dort je ein seinesgleichen gesucht hat.Der blanke Wahnsinn und wir mal wieder mitendrin.Das Team bezog am Freitag schon seinen Posten und flog pünktlich am Samstag zum freien Training in Seelow ein.Dort schon ,bei besten Wetter, die erste gute Nachricht.Torsten fuhr im freien Training mit eine der besten Zeiten!Das hieß natürlich noch garnichts aber es war schon mal ein Ausrufezeichen!Auch das folgende Zeittraining war garnicht so schlecht obwohl Torsten relativ verhalten fuhr weil die Temperatur des Motors leider immer steil nach oben ging.Egal,nach einigen Streicheleinheiten für Fahrer und Motor ging es an den ersten Vorlauf am Samstagabend, und siehe da trotz schielendem Auge auf die Temperaturanzeige wurde Torsten 3 in seiner Gruppe.Nicht schlecht und so wurde die erhöhte Temperatur abgehakt und man(n) frönte der Freizeit bis zum Sonntag.Am Sonntag war dann das Team kompl.da auch unser Bimbo mit Claudia, sich nach abenteurlicher Fahrt mit seiner Arpe im Fahrerlager einfand.Die Arpe ist ein geschoß das ist Vehikelfahren pur.Nur was für Wahnsinnige.Also was für Bimbo.... .Inzwischen war unser Camp wieder belagert von Freunden,Fans,Motorenbauern und sonstigen.Nach erfolgtem Frühstück das Bimbo und Claudia wieder super hergerichtet haben (Catering for ever!!) ging es bei wieder Top-Wetter an den 2.Vorlauf.Wieder super Sache von Torsten diesmal 4.Platz.Jetzt kam noch erschwerdend für unseren "alternden" Fahrer eine Verletzung an der Hand hinzu.Doch eisenhart wie nun mal ein Barnimer wurde auch der 3.Vorlauf in Angriff genommen und heraus sprang wieder ein 4.Platz.Das war insgesamt schon mal nicht schlecht,aber bei dem grossem Starterfeld war die Frage reicht das auch fürs A-Finale?.Leider nicht ganz es fehlten ein paar Hundertstel aber man war sicher im B-Finale.Da hätte noch was nach den gezeigten Leistungen gehen können aber es sollte nicht sein.Nach einer Routineüberprüfung in einer Pause dann der Schock ,der Motor war kurz vorm verrecken.Also musste völlig konsterniert die Fahne begraben werden.Das war es mit Seelow.Schade ist eigentlich sehr gut gelaufen und dann wieder so ein Nackenschlag.Vorbei war es mit der guten Laune.Die Zelte wurden abgebrochen und man war nur noch Zuschauer in den Finalläufen.Es ist zum koxxxx ... .Das einzige Positive an dem Tag war das zeitgleiche Fußballspiel Deutschland vs.England das man an einem der vielen Fernseher mitverfolgen konnte...

Nova Paka:
Eine Woche nach Seelow stand das Mekka des Autocrossportes auf dem Plan.Trotz unermüdlicher Arbeit konnte man das Fahrzeug aus bekannten Grund leider nicht mehr fertig bekommen aber trotzdem war des Team sehr gut als Personenzahl in Nova Paka vertreten.Ich machte mich bereits am Freitag nachmittag mit diesmal 2 alten Haudegen des BFC + 1 Nachkömmling auf den Weg.Der Wetterbericht versprach tropische Temperaturen und so sollte es auch kommen....
Nach relativ zügiger Fahrt (mich haben einige Leute speziell aus Südbrandenburg...grins, verständnisslos angesehn nachdem ich aus Zeitnot doch einige rasche Überholmnöver durchführt hatte.Na den Kondensstreifen kannten Sie noch nicht..).In Nova Paka angekommen wurde erstmal alles für den Eintritt klargemacht und ab ging es zum Hotel (In dem Hotel bin ich schon seit einigen Jahren Stammgast dort besteht die ganze Belegschaft nur aus Frauen...).Da ich ja dieses Jahr bedingt durch Rasas Schwangerschaft fast nur als "Single" unterwegs bin war klar diesmal wird wieder mal ein bißchen Party gemacht.. .Also wurde nach dem man gemütlich gegessen und zusammen gesessen hat beschloßen das der Harte Kern (Karsten und meine Person) noch eine Nachtwanderung macht.Das natürlich hier und da die eine Anekdote zu besten passierte war ja klar..Pünktlich zum Sonnenaufgang war man im Bett um nach 3 Stunden wieder aufzustehen und den Renn- und Fußballtag (Deutschland vs.Argentinien)zu erleben.Nach kurzen Smalltalk mit der Hotelbesitzerin wurde diese verdonnert uns mit meinem Auto an die Rennstrecke zu fahren.Uneigennützig gab ich ihr mein Auto wieder mit in der Hoffnung das ich es irgendwann wohlbehalten am Hotel wiederfinde..Das nennt man blindes vetrauen nicht wahr Katharina...Inzwischen waren auch die üblichen Verdächtigen auch eingetroffen und man entwickelte wieder Kollektivität in einigen Sachen..Die Trainingsläufe usw.liefen nicht ganz nach unserem Geschmack den der holländische Herr den wir die Daumen drückten hatte doch diesmal so einige Probleme mit seinem Panzer.Aufgrund dieser Ereignisse,dem diesmal so langsamen Ablauf und der tropischen Temperaturen entschlossen wir uns im Fahrerlager-Restaurant Fußball zu gucken was wir nicht bereuten.Unseren Torjubel hat wohl bis zur Rennstrecke gehört.So ging dann auch dieser Rennsamstag seinem Ende entgegen und dank der Mithilfe von Nina die uns ein Taxi orderte kehrten wir angekratzt in unser Hotel zurück.Es kam wie es kommen musste nach einer gewissen Zeit wurde das Hotel zugeschlossen und man feierte mit der ganzen Belegschaft doch eine ganz gute Renn + Fußball-after-Show Party.Der Rennsonntag kam und etwas verschlafen und noch nicht ganz im Bilde wurde an die Rennstrecke gefahren um sich das Spektakel bei gefühlten 50°C anzusehen.Das man inzwischen eine charmante Begleitung dabei hatte die währen der Abendveranstaltung "abgefallen" war ließ einige Leute das Weisse aus den Augen fallen.. Nicht war Wiely (er verstand die Welt nicht mehr..).. .Aber hierzu bloß nochmal ein kurzes Statement, ich wurde gefragt ob man an die Rennstrecke mitkommen kann und ich habe einfach ja gesagt!Also Füsse stillhalten jeder kann denken was er denkt, es ist eh falsch...Ich habe es sogar Rasa erzählt.Also Schluß.Auch der Rennsonntag war eine einzige Hitzeschlacht und so pendelte ich zwischen Rennstrecke und Wiely hin und her um irgendwo Schatten und Kühle zu bekommen.Auch dieser Tag sollte kein Holländer-Tag werden denn Wiely in Führung liegend und Hr.Callaghan auf dem 2.Platz hatten nichts anderes zu tun um sich gegenseitig aus dem Rennen zu werfen.Na so eine Schwachsinn.Das die laune bei den beiden Herren auch ncht mehr ganz so prickelnd war ist ja logisch.So wurde der Sonntag unter Teilnahme am Wiederauf des doch erheblich zerstörten Fahrzeug von Wiely mehr oder weniger rumgebracht.Völlig überhitzt und verschwizt ging es dann nach Ende der Veranstaltung wieder in relativ guter Zeit mit meinen beiden Freunden im Schlepptau nach Hause.Fazit:Es hat sich mal wieder gelohnt in N.P. und meine beiden Freunde sind nächstes Jahr auch wieder von der Part(y)..Hilfe...
Gruß bis bald und weiteres angenehmes Schwitzen bei 38°C wünscht
Stephan
Seelow + Nova Paka
vom Donnerstag, 01.07.2010 06:34
Kurze Info. Nach dem EM Lauf in Seelow voriges WE steht jetzt der EM Lauf in Nova Paka an.Dort werden Wir aber nicht starten können! Bin aber vor Ort.Die Berichte über die beiden Rennläufe werde ich dann kurzfristigst einpflegen...
Stephan
Seelow rückt näher....
vom Donnerstag, 24.06.2010 07:30
Seelow rückt näher...
Leider war der Schaden an unserem Auto doch etwas gravierender,so das wir einige
Änderungen am Motor vornehmen müssen (mussten).Hoffen das wir in Seelow dabei sein können, aber leider fehlen noch einige Bauteile.Sollen aber noch eintreffen,und dann heisst es wieder Nachtschichten schieben um bis Seelow fit zu sein.Ich halt euch auf dem laufenden!
Stephan
DM Lauf in Biesenthal
vom Dienstag, 15.06.2010 18:32
Kurzer Nachtrag zum DM-Lauf in Biesenthal.
Torsten hat sich auf der stark verkürzten Strecke gut in Szene setzen können.Leider war die Rennorganisation unter aller Kanone (zb.Rennabbruch wegen eines Unfalls, dannach Mitteilung das ungefähr eine 15min. Pause bis zum Neustart erfolgen würde,und nach 5 Minuten wird uns mitgeteilt das das Rennen neu gestartet worden ist (Ohne uns da, man uns angbl. nicht gefunden hat..).Das muß schnellstens korrigiert werden bzw.besser organisiert werden.Das ist ja wie bei Demenzkranken...die wissen auch nicht mehr was sie vor 5min gesagt und getan haben...
Leider hatten wir im letzten Lauf ein "kleinen" Defekt.Mal sehen ob der bis Seelow behoben werden kann.Wäre schade wenn nicht..Aber so oder so ist man vor Ort!
Knobi
Warm up in Ortrand und jetzt Biesenthal
vom Montag, 31.05.2010 19:43
So langsam beginnt die Hochsaison für uns, denn nach meiner Wiederkehr aus Bauska ( Es war geil wie immer, auch wenn leider etwas betrüblich der schwere Überschlag in den Finalläufen von meinem Freund Wiely-vieleicht hat ihm noch unser gemeinsamer Riga Besuch in den Knochen gesteckt)startete Torsten das erste mal in dieser Saison spontan beim ILP-in Ortrand und das mit Erfolg.Im Finallauf erreichte er den 3. Platz obwohl er aus Reglementgründen immer von hinten starten musste.Auch die Technik funktionierte so wie es sein sollte.Das gibt Hoffnung für den Lauf zur DM am 5.6. -6.6.2010 bei uns quasi vor der Tür ,in Biesenthal wo wir dann auch am Start stehen werden.Ja so soll es sein wovon man den ganzen Winter geträumt hat.Ein Rennwochenende nach dem anderen... (sofern die Partnerin mitspielt..grins).Wenn wir natürlich dort auch noch erfolgreich sein könnten das wäre natürlich noch besser.Na warten wir es ab.Aber das wird schon!Also bis zum Wochenende bei uns im Speckgürtel.Wir sind heiß...

PS.Danke an dieser Stelle für Kaspars und Gunnar für die Gastfreundschaft und Organisation in Bauska.Man sieht sich!
Gruß Stephan!
Eilmeldung..!!!! Start in Ortrand!
vom Freitag, 28.05.2010 21:03
Kurze Eilmeldung.Am Sonntag 30.5.2010 werden wir in Ortrand anläßlich des ILP am Start stehen!
Jetzt gehts los....
vom Samstag, 08.05.2010 18:36
Also überstürzter kann es nicht gehen.... .Noch schnell ein paar zeilen denn in wenigen Stunden geht es für mich und Frau schon los in Richtung Litauen und Lettland um dann pünktlich am 22./23.5.2010 in Bauska zum EM-Lauf die Plätze einzunehmen.Man ick freu mir wie Bolle endlich geht es los.Freu mich natürlich auf alle, die mit der Pflegestufe 4 ,die ich seit einer Weile nicht mehr gesehen habe.Jungs das wird eine Sause,aber das war ja klar... .Wir als Team werden wohl Ende Mai- Anfang Juni das erste mal an den Start gehen,wo ist noch ein bißchen ungewiß.Also lasst euch überraschen...
So das soll es auf die Kürze gewesen sein.Wenn ihr die Tage einen Kondensstreifen in Richtung Baltikum entdeckt ,das bin dann nur ich...Jetzt gehts los.....Also schon mal alles kaltstellen...(Natürlich nur Saft und Wasser).
Bis gleich in den Baltischen Staaten!
Stephan
Frühlingsbote
vom Sonntag, 28.03.2010 18:16
Hier wieder ein paar Infos von uns.Das Fahrzeug und wir sind im Augenblick völlig im Soll (Wann gab es das daß letzte mal...?),so das wir unseren ersten Start am 24.4.-25.4.2010 zum Lauf der DM entgegen fiebern.Ich werde persönlich leider nicht vor Ort sein können da meine werte Mutter 65 wird und sie darauf besteht das ich mit ihr feier.Den Vorschlag das Sie auch beim Autocross feiern könnte werde ich mal lieber nicht laut äussern sonst werde ich noch enterbt..
Vor dem ersten Start werden wir noch einige Testfahrten durchführen immer verbunden mit den Wünschen das alles hält.Ja und dann erscheinen ja so langsam die ersten EM-Läufe am Horizont,und ick freu mir wie Bolle auf den Milchwagen,wieder alle üblichen Verdächtigen zu sehen,zu sprechen,und gemeinsam das eine oder andere Bier zu zischen...und natürlich wieder geile Rennen zu geniessen.Also in diesem Sinne .Bis bald und zieht euch schon mal warm an...grins
Stephan
Winter News
vom Samstag, 13.02.2010 17:53
Ja dieser Winter hat es in sich... .so langsam reicht es.Hoffe das Wetter bei den Rennen entschädigt uns dann.War vor 10 Tage mal in Lettland/Litauen da ist das aber bei uns hier mit dem Wetter wie ein Ponyhof...Bin froh überhaupt wieder nach Hause gekommen zu sein.Hier ein paar Infos unsererseits.Zur Zeit werden Arbeiten am Renn-und Zugfahrzeug vorgenommen damit wir gut in die Saison starten können.Grössere Probleme gibt es im Augenblick nicht.Bei gegebener Zeit werde ich die Homepage mal überarbeiten,hat ja doch schon einige Jahre auf dem Buckel.Bitte dann um Verständniss wenn sie eine Zeitlang nicht erreichbar ist.Hoffe das ich die Sache noch vor der Saison dann abschließen kann.So das war es auf die knackige und kalte Weisemal wieder von mir.
Angenehmes frieren,bis bald
Gruß Stephan
Jahresende...
vom Sonntag, 20.12.2009 17:21
So nachdem die Zeit zum Jahresende hin verflogen ist,hier jetzt icke nochmal.Als erstes wünsche ich allen Leidensgefährten des Autocross egal in welcher Form ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes 2010.Möge 2010 auch in sportlicher Sicht für uns erfolgreiches Jahr werden.Der Grundstein wurde ja mit dem neuen Fahrzeug gelegt.Die Planungen für die nächste Saison laufen bei uns auf Hochtouren,nur wird noch darüber diskutiert wo/wann/wieviel wir fahren.Bin ja mal gespannt wer nächstes Jahr noch an den Start rollt,man "hört" ja so einiges über Fahrer die Aufgehört haben aus welchen Gründen auch immer,und über Fahrer die dazukommen.Wäre schön wenn die Starterfelder nicht schrumpfen.. .Hoffe das auch 2010 so ein verdammt geiles Autocrossjahr wird wie dieses.Mit all den verückten aber auch liebenswerten Leuten,sei es als Fahrer oder auch spez. als Reisebegleitungen aus Südbrandenburg/Nordsachsen..grins.Was waren das wieder für unvergessliche Wochenenden.ICH MÖCHTE SIE NICHT MISSEN!Also Urlaub ist soweit geplant und jetzt werden die Tage wieder runtergezählt.Also wie gesagt ein fohes Fest und ich melde mich im neuen Jahr wieder.
P.S.Das neue Jahr wird gleich mit 2 News losgehen lasst euch überraschen!

Angenehmes frieren bei den Temperaturen wünscht
Stephan
Nachtrag Ungarn+der Rest+Abschluß
vom Samstag, 17.10.2009 12:07
So nachdem es über Nacht Winter geworden ist habe ich mal die Zeit gefunden die letzten Begebenheiten hier einzuhämmern.Der letzte besuchte EM-Lauf in Ungarn unserseits ist ja schon ein bißchen her aber wird wohl immer in Erinnerung bleiben.Warum?Na unser Wiely hat den ersten Platz in seiner Rennfahrerkariere eingefahren,aber gleich mehr dazu.Also gesagt getan Ungarn stand auf dem Programm mit anschließendem Kurzurlaub in Litauen.So wurden am Freitag früh die Seat-Pferde gesattelt und ab ging es nach Nyirad zu den Puzta-Knechten(Rüdiger und Michaela waren schon so aufgeregt das sie in der Nacht gefahren sind und Ricardo hatte vor der weiten Fahrt solche Angst das er erst garnicht mitgekommen ist...grins).Nach entspannter Fahrt von ca.8,5 Stunden (das ist wirklich absolut geil man fährt fast nur Autobahn und dann noch ein paar Kilometer Landstrasse)kamen wir in Nyirad an.Aber da ich nun doch auch schon etwas älter werde habe ich spontan erstmal die Rennstrecke nicht mehr gefunden,doch das Telefonische Navi in Form von Rüdiger lotste uns zur Strecke wo auch jeniger schon als Empfangskommando für uns stand.Also ab zu Wiely wo die anderen üblichen Verdächtigen Ihre Zelte aufgeschlagen hatten.Als Begrüssung wurde einem erstmal ein Frisches zugeworfen,ja so gefällt mir Autocross.Nach einigen Fachgesprächen machten wir uns dann Richtung Hotel um am Samstag den Training und dem ersten Rennen ausgeschlafen beizuwohnen.So wurde es Samstag und der alltägliche Autocross-Wahnsinn nahm seinen Lauf.Los ging es damit das mir am Bierstand keine Rückgeld rausgegeben werden konnte da ich mit einem zu grossem Schein bezahlen wollte.Also kauft ich gleich den ganzen Stand.Ja Ricardo da must du dich mit deiner poppligen Hütte in Prerov aber strecken um da wieder ein Gleichgewicht rauszuholen (na ja das fließend Wasser ist vieleicht auch ein grosser Punkt....)....Das Wetter spielte auch super mit Sonne satt und 26°C.Herz was willst du mehr?Wer auch am Samstag schon sehr gut mitspielte war unser Wiely der räumte so fast alles ab.Lag es am neuen FIA-Benzin..?Jedenfalls als am Abend feststand das dieses Wochenende Wielys Wochenende werden könnte wurde schon mal ein Generalprobe in Sachen Feierlichkeit vorgelegt,mit Faßbier (super Idee aus Südbrandenburg..)und was alles dazu gehörte.Zu späterer Stunde ging es für uns wieder in Richtung Hotel.Der Rennsonntag stand auf dem Programm und es wurde der erwähnte Wiely-Tag.Nach den Vorläufen sah sich Wiely im Finale in der ersten Startreihe wieder.Auch uns hatte das Wiely Fieber fest im Griff so das wir kurz mal die Nationalitäten tauschten (Lieber Gott habe ein einsehen dafür!!).Der Start erfolgte,Wiely mit einem Superstart aber der hinter ihm in einer anderen Liga fahrende Hr.Stubbe,konnte Wiely kurz danach überholen und sich vor unseren Sympatischen Holländer setzen.Aber wenigsten gelang es Wiely sich dank seines Hauptsponsors Heineken auf dem zweiten Platz zu halten,und so kam es wie es kommen sollte kurz vor Schluß ein technischer defekt bei Hr.Stubbe und Wiely jagte als erster durchs Ziel.Nun gab es kein Halten mehr..Für ihn,für uns..Der Wahnsinn nahm seinem Lauf...Es wurde gemunkelt das Wiely nach seinem Sieg zur Wiederherstellungs-OP mit seiner Hand musste da sie stark deformiert durch die ganzen Glückwunsche war..Wir wollten eigentlich gleich nachdem Finale in Richtung Litauen aber so nahmen wir die ergreifende Siegerehrung noch mit.Gänsehaut pur.Was dann im Zelt usw.abging brauch ich wohl keinen mehr sagen,schade das wir nicht mit teilnehmen konnten denn der Baltische Staat rief....
Nach unserem Kurzurlaub in Litauen stand dann am ersten Oktober Wochenende noch der Lauf zur DM in Weigsdorf-Köbelitz auf dem Programm den wir als Team gemeinsam besuchten (am Start waren wir nicht-nur als Zuschauer).Auch dort hatten sich trotz des schlechten Wetters (so schlecht auch wieder nicht es schneite ja nicht) wieder alle Weggefähtren versammelt und es wurde der Saison abschluß eingeläutet...
Ja das war die Saison 2009,aber wir sehen uns ja alle am 28.11.09 zur ulimativen Abschlußfeier wieder.Also übt mal schon bis dahin..
Ein abschließenden Rückblick über die Saison werde ich in Kürze hier auch noch geben aber ich denke für heute reicht es erstmal.
Kommt gut über den Herbst.
Gruß Stephan
Prerov + Martin + Mölln
vom Dienstag, 15.09.2009 13:13
Ja im Augenblick geht es Schlag auf Schlag.Aber der Reihe nach.Am 5/6.9.09 war ja wieder Waldkiosk-Zeit bzw.der EM-Lauf in Prerov stand auf dem Programm.Sehr gutes Wetter und die üblichen Verdächtigen begrüssten uns am Samstag vormittag an der Rennstrecke.Da leider trotz vieler Nennungen das Starterfeld relativ klein war konnte man der og.Gastronomischen Einrichtung den ein oder anderen Besuch abstatten.So zeigten je nach späterer Stunde einige Leute ein immer gösseres Grinsen...Die Läufe waren weniger spektakulär und schade das unsere Deutschen Fahrer leider keinen guten Tag erwischt hatten,die Ausfallhexe ging um.So wurde dann der Abend gelobt und nach eingen Erfrischungen trollten Madam und ich uns in Richtung Hotel.Das hätten evtl.auch einige Südbrandenburger tun sollen,denn irgendwann zu vorgerückter Stunde wurden die Ortsansäßigen Tschechen mit in das Nachtprogramm mit eingebunden (Vino fein,Pivo Schwein..)mit dem Ergebniss das nach Vorführung der Erungenschaften des 20.Jahrhundert,fließend Wasser+elektrischer Strom)der Entschluß reifte vieleicht eine Chata in Prerov zu kaufen.Martin sei dank für seine Hilfe..Man was habe ich nächsten Tag gewiehert bei den Erzählungen..Der Renntag verging dann wie im Fluge.Am nachdenklichsten fand ich die Szene wo Pflegefall Turek sich überschlagen hatte (Dennis war nicht schuld ,der stand im Fahrerlager!)und er genau noch 1 Stunde Zeit hatte um das Auto wieder flott zu bekommen und er es schaffte.Irgendwie geht das alles bei den Pivotrinkern...Jedenfalls rückte der Abschied nah und nach "Tränenreichen" verabschiedungen freut man sich schon auf das Wiedersehen in Ungarn.
Wir hatten eine Woche später das grosse Verlangen in Mölln an den Start zu gehen aber leider ist es nicht dazu gekommen.So töste ich mich damit das ich ab 18.9.09 in Ungarn wieder die ganzen Fachkräfte sehe und verbleibe bis dahin mit einem geschmetterten Neckiteckiting....
Stephan
Ortrand und russische Freunde
vom Freitag, 28.08.2009 13:46
Spät ab noch nicht zu spät,kommt er noch der kleine Bericht zum Lauf zur Deutschen Meisterschaft in Ortrand (Kutschenberg) am 15.8-16.8.09..
Voller Vorfreude ging es also mal wieder nach Südbrandenburg zum Lauf zur DM.Der Wetterbericht verhieß nur gutes (30°C..)und auch unsere vorigen Läufe bei div.Veranstaltungen ließen unser Stimmungsbaromter relativ hoch ausschlagen.Gesagt getan also angereist nach Kleinkmehlen und es empfing uns schöne russische Volksweisen.Denn das Team hatte es vorgezogen die Deutsch/Sowjetische Freundschaft zu fördern und hatte seine Zelte genau neben dem Showact aufgeschlagen und das waren einige Waffenbrüder die uns Ihre Hits um die Ohren schlugen.So eine Musikalische Untermalung in der Nacht hatte Torsten glaube ich noch nicht gehabt.Doch das ließ einen Paarmann relativ kalt den bald fuhr er seine "einsamen" Runden auf der Rennstrecke.Ich glaube im Zeitraining hatte er er einen Vorsprung von über 20 Sekunden.Auch die Vorläufe konnte er alle gewinnen.Nach solch schönen Erlebnissen wurde dann auch noch auf die Brüderschaft angestossen und das Abendprogramm nahm seinen Lauf... Am nächsten Tag musste unser zum Glück mal wieder bei uns weilender Bimbo seinen Optiker davon überzeugen das man Brillen auch am Sonntag herstellen kann..grins.Der Sonntag versprach nicht nur eine grosse Hitze sondern auch weitere spannende Rennen mit dem Ergebniss das auch diese Läufe von Torsten gewonnen wurden.Nur im grossen Finale hatten wir uns leider bei der Reifenwahl "vergriffen" so das Torsten in der Zusammengelegten Klasse der Gruppen 5+6 als 4.durch das Ziel rollte.Ja da wäre noch mehr drin gewesen aber was solls in seiner Klasse war er unangefochten der Sieger.Einfach nur geil... .Jetzt können wir wirklich sagen nach einigen schweren Jahren ,jetzt läuft es.Ein Dank an des Team an die wunderbare Arbeit.So neigte sich ein schönes Wochenende dem Ende zu und glücklich und zufrieden machten wir uns auf den Weg in die kalten nördlichen Gefilden Brandenburgs.Auch an dieser Stelle nochmals vielen Dank an den Organisator es war mal wieder eine schöne Veranstaltung,wir sehen uns hier öfter...Natürlich nicht zu vergessen Ricardo+Michaela+Rüdiger für euren Beitrag zum ereichen eines gelungenem Wochenendes
..(ein glück das Carlos nach hause gefahren wurde sonst würde er noch unterwegs sein..)
Ich bin mit Frauchen wieder am 5.9-6.9.09 in Prerov zum Lauf zur Europameisterschaft vor Ort.Unser nächster Start erfolgt (voraussichtlich)
am 12/13.9.09 in Mölln zum Internationalen Deutschland-Cup.
Aber erst mal sehen wir uns am "Waldkiosk"
in Prerov..
Reingehauen
Stephan
Start am Wochenende!!
vom Montag, 10.08.2009 19:22
Am jetzt kommenden Wochenende (15/16.8.09)werden wir in Ortrand bei den Läufen zum ILP-Pokal und zur Deutschen Meisterschaft mit an den Start gehen.Wir sehen uns...
Stephan
Alltägliches Nova Paka und Wildwest in Cunewalde
vom Samstag, 25.07.2009 11:11
Da das Sommerloch nun langsam immer grösser wird noch ein paar Infos und Rückblicke meinerseits.Die Rennen in Nova Paka am 4/5.7.09 waren wieder leider mal ein alltägliches Geschäft für die Tschechischen Fahrer.Alles wie gehabt grosses Starterfeld und Probleme bei unseren Deutschen Fahrern (auuser natürlich Hr.Stubbe).So lief alles sein geregelten Gang.. .Ach nein eine Sache hat mich doch sehr beeindruckt und zwar das B-Finale von unserem "Hölländischen" Freund Wiely Albers.Wiely mit ach und krach das B-Finale erreicht,letzte Startreíhe und dann dieser Wahnsinnslauf wo er sich auf den ersten Platz katapultierte und damit ins A-Finale einzog.Das war das beste was ich je von Wiely gesehen hatte.Respekt!!!.Das erinnerte mich irgendwie an Torsten 2004 wo ihm das gleiche gelungen war.Das waren noch Zeiten... .Als nächstes stand der EM-Lauf in Bautzen (Cunewalde) am 11/12.07.09 mit uns auf dem Programm.Wir nutzten diese Läufe mehr oder weniger zur Abstimmung unseres neuen Fahrzeuges so das ein Krawallfahren sowieso ausgeschlossen war.Trotzdem sind wir nicht ohne Punkte zurückgekehrt!Aber die Krone der Veranstaltung setzten natürlich die Vorkommnisse um den Pflegefall Hr.Turek auf.Bin ja schon einige Jahre bei,aber so etwas habe ich noch nicht erlebt.Na ja vie leicht wurde ja eine neue Sportdiziplin gebohren (Autokampfsport oä.).Ich werd mich jetzt nicht weiter hierzu äussern hatte ja schon genug Gelegenheit bei Autocross-EM dazu..
So das soll es erstes mal wieder gewesen sein.Achso unser nächster Start wird beim Lauf zur Deutschen Meisterschaft und zum ILP-Pokal in Ortrand am 15/16.8.09 sein.Bis dahin schönen Urlaub usw.
Stephan
Polternde Steine
vom Mittwoch, 01.07.2009 20:35
Im Fahrerlager beim Lauf zur DM in Seelow am 27.6.09 ca.14 Uhr.Blitzlicht-Gewitter.Was war los,vieleicht eine dürftig bekleidete hübsche Dame oä?Nein weit gefehlt,wir haben nur unseren neuen Rennboliden mal aus dem Zelt geschoben.Ja es ist vollbracht nach aufreibenden Monaten stand das Schmuckstück nun vor uns.Würde es aber halten was wir uns erhofften,versprachen?Aufregung genug war vorhanden denn gleich ging das freie Training los,selbst unser hartgesottene Torsten war ein bißchen aufgeregt.Dann die ersten Meter,und es sah gut aus,sehr gut sogar.Aufatmen bei allen beteiligten.Die erste kleine Hürde war genommen,aber was würde unter Wettkampfbedingungen passieren?Also Zeittraining und ich glaube die Steine die allen von uns abgefallen sind hörte man bis nach Klosterfelde poltern.Was soll ich sagen,beste Trainingszeit für Torsten,das war schon was,und alles hatte gehalten.Wahnsinn!Endlich war die Anspannung gewichen und die Freude kam durch.Klar das der Abend völlig entspannt lief.Sonntag dann Renntag.So ein Kribbeln hatte ich lange nicht mehr verspürt.Geiles Wetter,viele Zuschauer,relativ grosses Fahrerfeld,und wir nach langer Durststrecke wieder mit dabei.Dann der Start von Torstens Gruppe und nach 30 Metern war klar das ist ein Volltreffer den Torsten fuhr den 1.Platz ein.War das geil.Dann der 2.Lauf.Torsten wieder an der Spitze,aber leider ein kleiner Fahrfehler aufgrund des neuen Handlings des Autos (wenn man überlegt Torsten ist damit noch nicht einmal vorher gefahren,dann ist das schon Wahnsinn)und Torsten machte mal ein Raucherpause auf der Böschung.Scheißegal passiert halt.Dann der 3.Lauf,und...?Wieder super Start von Torsten und 1.Platz.Man war das Balsam auf die geschundene Seele.Wir waren happy.Aufgrund einer kleineren Kinderkrankheit am Fahrzeug (die bestimmt noch ab und zu auftreten werden)verzichteten wir dann aber auf denn Start im Finallauf.Trotzdem überall zufriedene Gesichter denn das es so gut läuft hatte man gehofft aber nicht geplant.Also meine Meinung das neue Fahrzeug ist ein richtig Konkurenzfähiges,egal in welcher Meisterschaft wir gerade fahren.Damit werden wir und natürlich Torsten noch viel Spaß haben.Also Danke an alle die es möglch gemacht das wir noch einmal eine Chance bekommen.IHR SEID GEIL!!!!!DANKE!!!Jetzt am Wochende steht Nova Paka auf dem Programm wo ich mich persönlich mit Madam hinschleppen werde.Starten werden wir da nicht aber der 11/12.7.09 in Bautzen zum EM-Lauf ist angedacht.Also man sieht sich,Team Paarmann ist back!!!
Bis gleich beim Pivo in Nova Paka
Stephan
Start in Seelow!!!!!!!!!!
vom Freitag, 26.06.2009 18:37
Ja endlich es ist vollbracht,am Samstag werden wir mit unserem neuen Fahrzeug zum ersten mal beim Lauf zur Deutschen Meisterschaft in Seelow an den Start gehen.Schon mal Danke an alle Mitwirkenden das es wirklich geklappt hat.Ich freu mir!!!!!!!!
Einzelheiten usw.folgen später.
Gruß Stephan
Countdown läuft!!
vom Mittwoch, 17.06.2009 16:56
So nach erfolgter Rückkehr aus Lettland/Litauen und überstandener Knie-Op meinerseits wieder ein paar Infos.
Ja Bauska war wieder eine Reise wert,den erstens wieder geile Rennen mit spektakulären Abflügen (bei denen zum Glück kein Personenschaden entstand-alles zu sehen unter Youtube)),und zweitens die Anekdoten rund um das Rennen.Ich konnte mich persönlich von überzeugen zb.Freitagnacht in Riga in der Altstadt ,wo ua.Beamte a.D. ziellos umherirrten,und am nächsten Tag erstmal einen Kredit aufnehmen mussten.Mann was habe ich bei den Erzählungen der betroffenden Personen gewiehert.Zum Glück war ich auch mal so....grins.Nun aber zu uns.Für die Deutsche Meisterschaft in Seelow haben wir schon mal gemeldet,also der Countdown läuft.Sind aber noch kleinere Arbeiten am Fahrzeug zu erledigen.Falls es nicht klappen sollte,dann aber zum EM-Lauf in Bautzen.Ich von meiner Warte aus versuche natürlich auch in Nova Paka vor Ort zu sein, werde aber sehen wie die Genesung meines Knies verläuft,aber eigentlich entschuldigt nur der Tod..Also bis dahin...
Werde mich nächste Woche nochmal kurz melden und 100% Bestätigen das wir unseren ersten Start mit unserem neuen Fahrzeug in Seelow haben.Hoffe es klappt.Gruß an alle...
Stephan
Aufbruchsstimmung
vom Samstag, 09.05.2009 12:19
In gut 14 Tagen steht der EM-Lauf in Bauska auf dem Programm und endlich werde ich persönlich wieder vor Ort sein.Man(n)ich zähl schon die Tage.Ick freu mir....Wiely stell schon mal das Heineken kalt....,Jörg bitte das Porter..,zur Not trink ich auch dein verwässertes Alus,Gunnar ..In bezug neuen Auto bei uns alles im relativen Lot, wenn es klappt werden wir in Seelow beim Lauf zu Deutschen Meisterschaft das erste Mal an den Start gehen.Jedenfalls ist es so angedacht.. .Nächstes Wochenende campiert die Deutsche Meisterschaft bei uns in Biesenthal(mehr dazu siehe unter MC Klosterfelde oder dem Link).Denke mal das man sich sieht..gelle Tarzen..durchhalten bis ich da bin... .Also wie Ihr seht ist die Aufbruchsstimmung ausgebrochen und die Erde hat (uns) mich wieder.Bis gleich evtl.in Biesenthal oder auf alle Fälle in Bauska.
Gruß Stephan

PS.Auf der Homepage stehen ein paar kleine Fehlermeldungen,die werden schnellstens beseitigt,droht keine Gefahr!
>>> mehr info
April News
vom Sonntag, 05.04.2009 16:47
So da ist er mal wieder... .Ja im Augenblick ist die Zeit sehr knapp bemessen.. .Deshalb alles in kürze.Aufbauarbeiten am Auto gehen voran..relativ im Soll.. EM Läufe in Portugal+Spanien sehen wir uns aus der Ferne an... . Bauska von meiner Seite fest eingeplant.. Mehr dazu aber noch ausführlicher..
Schönen Sonntag noch...
Gruß Stephan
Frostige Zeiten
vom Dienstag, 17.02.2009 21:28
Gesundes neues erstmal.. .Ja es ist schon ein bißchen Zeit ins Jahr 2009 gegangen und der Winter hat uns noch fest im griff.Wenn man überlegt in gut 8 Wochen geht die EM wieder los,und mal raus sieht kann man sich es noch nicht wirklich vorstellen.. .
Aber die Zeit bis zur neuen Saison wird immer kürzer.Bin ja mal gespannt wer von den üblichen verdächtigen sich wieder ein Stelldichein gibt.Ich hoffe die uns doch suggierte Krise fällt nicht allzu sehr ins Gewicht.Ich hoffe auf ein grosses und starkes Fahrerfeld.Spätestens wenn es wieder wärmer wird werde auch ich wieder unruhig werden.Wir auf unserer Seite liegen relativ gut im Soll.Das "Kind" wächst und gedeiht.Mal sehen wann wir die ersten Probefahrten absolvieren können.. Ich halte euch auf dem laufenden.
Wärmt euch noch schön..
Bis bald
Stephan
Das Letzte 2008....
vom Montag, 29.12.2008 09:20
Hier zum letzten mal 2008 einige Infos.Die Arbeiten an unserem Fahrzeug gehen planmäßig voran.Jeder hat noch mal Gas gegeben um das erdachte Zeil zu erreichen.Ja die Saison steht schon fast vor der Tür...Jetzt durch die Weihnachtsfeiertage ist erst mal Familie und etwas relaxen angesagt aber ab Januar fliegen wieder die Funken.
Apropos Weihnachten...

Wir wünschen allen Leuten die in unserem Umfeld stehen ob privat,geschäftlich oder gönnerhaft,ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues 2009.
Danke für ALLES!!!!

Auch danke ich persönlich wieder für das verdammt geile Autocrossjahr auch wenn unser Erfolg mäßig war,aber auch die Rennen die ich mit Rasa besuchen konnte waren entschädigend...

Rutscht gut rüber..
Stephan
November-Infos
vom Samstag, 08.11.2008 12:35
Jetzt hat er wirklich Einzug gehalten der Herbst, und deshalb wieder ein paar Infos.Vor 2 Wochen war ja das grosse Motorsport-Herbst-Event bei uns in Biesenthal und ich meine es war ein gelungener Auftakt.Hut ab vor den Machern (besonders Organisator Uwe Wagner!!).Bitte mehr davon... .Es ist ja schon schön das jemand wieder mal bei uns was versucht auf die Beine zu stellen.Sonst ist bei uns alles soweit alles ok.Ach ja, das neue Fahrzeug ist übrigens auch da (man war das eine freude...) und die Fertigsstellungsarbeiten am Auto gehen voran.Ich halte euch diesbzgl.auf dem laufenden.So das soll es kurz gewesen sein..
Bis gleich
Stephan
Herbst-News
vom Dienstag, 07.10.2008 18:40
So da bin ich mal wieder.Ein bißchen Zeit ist ins Land gezogen und die Saison 2008 ist Geschichte.Hiermit erstmal Glückwunsche an den diesjährigen DEUTSCHEN Europameister Bernd Stubbe und sein Team!Wir konnten noch einige schöne Rennveranstaltungen "bewundern" (was dieses Jahr in Prerov passierte in Punkto Unfällen und Materialschlacht das ging schon auf keine Kuhhaut...),und sind eigentlich schon gespannt auf die neue Saison..oder???Wir von unserer Seite stehen in den Sartlöchern und warten auf das neue Fahrzeug,um dann den letzten Feinschliff hinzulegen.Aber noch ist es nicht ganz so weit...Sobald es da ist kommt eine Info..
Noch eine Sache möchte ich loswerden.Der MC Klosterfelde veranstaltet am 25.10+26.10.08 in Biesenthal ein Rennen für Autocross,Stockcar+Quads.Ich hoffe auf rege Besteiligung!Einige von uns sind garantiert vor Ort.Für mehr Infos siehe Link.
http://www.mc-klosterfelde.de
So das war es auf die schnelle..
Bis bald sagt
Stephan
>>> mehr info
!!!! NEWS !!!!!
vom Dienstag, 26.08.2008 11:25
So jetzt die angekündigten News von uns.Es sind 1 schlechte und 2 Gute Nachrichten.Fangen wir mit der schlechten an.Also dieses Jahr erfolgt kein Start mehr von unserer Seite!!!!!
Jetzt die guten Infos...
In Prerov beim EM-Lauf (30.8-31.8.08)bin ich mit Frauchen wieder vor Ort.Hatte schon Entzugserscheinungen wie Armin am Montag...grins.
Wie bereits geschrieben werden wir dieses Jahr nicht mehr starten...der Grund??? Es wurde ja schon viel gemunkelt und erzählt,aber jetzt die offizielle Version.Leider hatten wir ja mit unserem jetzigen Renner nicht so den Erfolg,und hatten div.Schäden so das es ein Umdenken bei uns gab.Bevor wir nur noch Defekthexen verjagen und das Geld mehr oder weniger umsonst investieren, die Entscheidung.Jaaaaa wir bauen ein neues Fahrzeug!!!!!!!!!!!Laut Plan soll im Oktober der Rahmen fertig sein und dann geht es ans eingemachte.. .Das werden wieder sehr kurze Herbst-und Winternächte,mit dem Ziel uns Nächstes Jahr wieder sehr oft auf vielen Strecken zu präsentieren.Ich danke besonders Torsten zu seiner Entscheidung sich nicht so sang-und klanglos von der Bühne zu verabschieden zu wollen.Respekt,und außerdem ist er ja jetzt gerade im besten Rennfahreralter.... .Also Danke an alle beteiligten für diesen Megadeal und ich glaube das gibt für uns alle einen Riesenschub.Wie heißt es ja immer "Unkraut vergeht nicht"..

Bis gleich in Prerov...
Stephan
In Ungarn keiner vor Ort von uns..
vom Dienstag, 19.08.2008 19:54
Beim nächsten Rennen in Nyirad wird leider keiner von uns vor Ort sein, aber die nächsten News von uns kommen voraussichtlich in der 35 KW!Denke mal mit einem Knaller.....
Also seit schön neugierig..obwohl einige wissen es ja schon....

Stephan
Seelow+Nova Paka II
vom Dienstag, 15.07.2008 11:44
etzt wie versprochen die fehlenden Zeilen zu den beiden vergangenen Rennen.
Ja es schmerzt schon sehr bei unserem Heimspiel in Seelow nicht an den Start gehen zu können.Diesbezüglich war die Stimmung erstmal etwas gedrückt.Torsten kribbelte es in Armen und Beinen aber es führte kein Weg zum Start.. .Aber nach einigen Begrüssungen und aufmunternden Worten von Autocross-Kämpfern wurde die Laune dann auch wie das Wetter zunehmend besser.Nachdem es am Samstag zum Ende der Veranstaltung wie aus Eimern gegossen hatte,schien am Sontag (fast wie immer in Seelow)die Sonne.Es gab wieder packende und spannende Rennen zu erleben.Wenn ich zb.an die Aktion von Turek denke der beim Zweikampf mit Stubbe von der Strecke abkam,aber einfach auf dem Gas blieb und mit einem Riesensprung und Satz wieder auf die Strecke "zurückflog" war schon ein Schmankerl.Leider war Seelow für unseren Freund Wiely diesmal nicht das richtige Fahrtechnische Pflaster (keine Qualifizierung fürs Finale),aber alles andere hat wohl hingehauen....grins..Steht wohl auch wieder im goldenen Buch der Stadt..Schade auch für Dennis das auch in Seelow seine Pechsträhne weiter anhielt.Nur einer strahlte das war unser Sportsfreund Uwe Wagner der in der DM groß auftrumpfte.Glückwunsch!!Weiter braucht zu Seelow eigentlich nichts gesagt werden.Es war wieder eine gelungene Doppelveranstaltung mit einer perfekten Organisation.Weiter so!
Gleich eine Woche später ging es weiter nach Nova Paka (5.7.-6.7.08).Wie zu erwarten wartete ein grosses Fahrerfeld auf uns Zuschauer.Also schnell am Samstag an die Rennstrecke man wollte ja nichts verpassen.Aber als erstes wurde die neue Zuschauerbrücke begutachtet und für gut befunden.So erspart man sich den mühseligen Weg den Berg runter der gerade bei Regen doch zu einigen Rutscheinlagen (sehr zum Spaß der anderen Zuschauer)führt.Über den Weg nach oben nach den Rennen mit einigen Bier intus ganz zuschweigen.. .Also Plätze gesucht und das Training und das Zeittraining beobachtet.Nach einer Weile meldete sich der Durst und man hielt Ausschau nach einer Erfrischungsoase,die aber diesmal sehr dünn gesäht waren.Das verhieß schlechtes für Sonntag und ich sollte recht behalten.. . So verfolgte man die Veranstaltung bis zum ersten Vorlauf von unserem Freund Wiely.Er war diesmal mit Familie vor Ort und dementsprechend mal konzentriert.Der Start erfolgte und nach 20 Sekunden war schon wieder alles erledigt.Rennabbruch!Wiely stand quer auf der Rennstrecke und 2 "Amateurfahrer" hockten auf seinem Fahrzeug.Zum Glück ist keinem der Beteiligten etwas passiert.Nachdem man sich aus den Fahrzeugen befreit hatte ging es ans "entknoten".Mit der Läsigkeit eines Holländers wie beim Fahren auf der Autobahn mit seinem Wohnwagen dirigierte Wiely die Abschlepmaßnahmen, mit dem Erfolg das kein Tschechischer Posten wusste was Wiely von Ihnen wollte.Als noch Armin unser ABV a.D.auf der Strecke irgendwie herumhampelte und auch noch die Abschleppmaßnahmen nach 10 Bier koordinieren wollte war das Chaos perfekt.Man was habe ich gewiehert... .Nach guten 40 Minuten hatte man es doch dann geschafft die Bahn wieder frei zu bekommen und es erfolgte der Neustart.Wiely hatte sich wohl diesmal Red Bull gespritzt den er zog los und gewann den ersten Vorlauf.Geil!Auch die anderen Deutschen Fahrer hatten ein guten Samstag und spielten mit in der ersten Reihe.Das lies für Sonntag hoffen und wir wurden diebezüglich auch teilweise am Sonntag nicht enttäuscht.Glückwunsch an Bernd und Dennis,die nur dem wiedererstarkten Bartos im Finale den Vortritt lassen mussten.Aber die Saison geht ja noch ein bißchen.... .Und Wiely?Ja der hatte warscheinlich eine zu ruhige Nacht den am Sonntag lief es nicht mehr allzu gut bei Ihm.Trotzdem B-Finale.Besser als nichts.Also mit wieder vielen Eindrücken ging es dann am Sonntag wieder Richtung Heimat.
Jetzt noch ein Wort zu den Zuschauern und der Versorgung.Also wie sich einige Tschechen da aufführen ,die stehen wohl gerade am Anfang der Evolution.Besoffen wie die Kühe fallen sie die Zuschauerhänge runter und schreien beleidigungen.Viele sind auch schon um 12.00 Uhr so dicht das sie einfach den Schlaf nachholen den Sie auf Arbeit nicht bekommen..Ohne Worte...Ist schon ein komisches Volk in der Erstentwiklung.Aber es gibt ja für alles Gesetze.Auch in Punkto Versorgung war es schon mal besser.Bei den wenigen Ständen war der Andrang so gross das man dachte es gibt Bananen.Eh man an der Reihe war musste man inzwischen 2x aufs Klo.Absolut verbesserungswürdig!!Trotzdem ist Nova Paka für 2009 schon wieder eingetragen.
Stephan
Seelow+Nova Paka
vom Freitag, 11.07.2008 07:38
Berichte zu den Besuchen in Seelow + Nova Paka folgen in Kürze!Ihr wisst ja die liebe Zeit....
Nur als Zuschauer in Seelow!!!!
vom Montag, 23.06.2008 21:02
Leider können wir bei unserem Heim Grand-Prix in Seelow am 28.6-29.6.08 nicht an den Start gehen.So können wir aber als Zuschauer entspannt den anderen Annehmlichkeiten eines Renntages frönen..Nicht wahr Wiely..stell schon mal alles kalt...Einzelheiten folgen später...
Gruß Stephan
News 06/08
vom Montag, 16.06.2008 11:54
Ja Fußball-EM,Autocross usw.die Zeit ist im Augenblick knapp.Deshalb sehr spät wieder ein paar News von mir nach erfolgreicher Rückkehr aus Bauska (Lettland).Mal wieder mit exzellenten Rennen und Szenen und einer riesigen Zuschauergemeinde.Was für mich das beste war?Ich denke nur an die grosse Dennis Engel-Show im B-Finale wo er beim Start seinen Motor abwürgt,Kopfschüttelnd nach 5 Sekunden neu startet und dann dem Feld hinterher jagdt und in einer Wahnsinnsfahrt ohne Rücksicht auf Verluste....grins noch den 2.Platz einfährt und sich damit für das A-Finale Qualifiziert.Auch unser Freund Wiely war wieder mit vielen Einlagen vor Ort.Mensch Wiely lass die Wxxxxx in Ruhe und konzentriere dich aufs Fahren..dann wird es auch mal wieder was mit dem Podest.Als nächstes Rennen steht ja Seelow an (28.6-29.6.08).Wir werden zwar vor Ort sein aber nicht starten.Schade eigentlich... .Aber so kann man beim Zuschauen wenigstens ohne Herzkasper sein frisches geniessen und unseren Lokalmatadoren (nicht war Hr.Wagner...) die Daumen drücken.Also in diesem Sinne,bis gleich im schönen Brandenburger Land.
Stephan
Bauska ruft!
vom Freitag, 16.05.2008 07:45
Ja jetzt ist es soweit.Nur noch wenige Tage und der ersten BESUCH dieses Jahres eines EM-Rennens steht bevor.Da wir noch nicht starten wird sich trotzdem (wie immer...)eine kleine diplomatische Abordnung in Richtung Lettland bewegen.Man was freue ich mich endlich wieder Wiely & Co.in die Arme schließen zu können..grins.Das werden wieder sehr kurze Nächte...Also bis zum nächsten Wochenende.Erde ihr habt uns wieder...erst mal nur als Zuschauer aber dann..
Stephan
Gelungener Test!
vom Dienstag, 06.05.2008 20:38
In aller Kürze.Den am Wochenende angekündigten Test haben wir gefahren und sind mit dem Ergebniss mehr als zufrieden.Alles gehalten usw..So wie es aussieht haben sich die Neuerungen doch bezahlbar gemacht.Eigentlich hätten wir auf unsere neuen Trainingstrecke Eintritt nehmen,und Bratwurst anbieten können so ein Menschenauflauf bzw.Interesse war vorhanden.Einfach nur geil...So Jungs wir sind bald wieder mit dabei...dann geht es rund...
Stephan
Daumen drücken..
vom Freitag, 02.05.2008 07:57
Ich hoffe alle Herren der Schöpfung haben den gestrigen Tag relativ gut überstanden...Wir von unserer Seite nutzten den freien Tag um letzte Hand an unserem Fahrzeug anzulegen,und so wie es aussieht wird am Wochenende die erste richtige Trainingseinheit gefahren.Also Daumen Drücken das die Monatelange Arbeit Früchte trägt.Ich halte euch natürlich auf dem laufenden.Wollen wir hoffen das die Schwachstelle mit dem Getriebe (was ja vorige Saison unsere Archillesferse war)entschärft worden ist.Dazu gab es ja einige Modifikationen an unserem Fahrwerk.Warten wir es ab.. .Jedenfalls freue ich mich auf die Musik in meinen Ohren, wenn der Motor läuft.Also Schweißperlen wegwischen..Wird schon klappen.
Gruß Stephan
Märzenbrecher
vom Sonntag, 30.03.2008 20:49
So hier einige Meldungen aus unserem Haus.Arbeiten am Fahrzeug sind in vollem Gange.Im Augenblick wird das Fahrwerk modifiziert bzw.stabilisiert.Könnte das Problem gewesen sein das wir in der 2.Hälfte der vorigen Saison hatten.Ausbau unseres neuen Zugfahrzeuges liegt auch im "Fahrplan".Start in portugal von unserer Seite aber noch nicht möglich.Werden warscheinlich erstmal in Deutschland irgendwo testen---wenn Fahrzeug fertig---.So das war es auf die Eilige,schönen Sonntag noch.
Stephan
Frohe Ostern!
vom Freitag, 21.03.2008 12:11
Das Paarmann-Team wünscht allen AC-Freunden ein frohes Osterfest.Brandheisse News folgen in Kürze!
"Nochmals" Termine 2008
vom Samstag, 23.02.2008 20:53
Auf vielfachen Wunsch (nicht war Ronny..)auch nochmal auf unserer Seite die voraussichtlichen Termine 2008

Deutsche Meisterschaft, Deutsche Autocross Trophäe 2008

Lauf Datum Ort Strecke Land Veranstalter
1 12.04. / 13.04. Schlüchtern Ewald-Pauli-Ring MSC Schlüchtern
2 10.05. / 11.05. Gründau Gründautal-Ring MSC Gründautal
3 24.05. / 25.05. Klosterfelde In den "Wukuhlen" MC Klosterfelde
4 14.06. / 15.06. Höchstädt ADAC Motodrom KTM-Ring MSC Höchstädt
5 28.06. / 29.06. Seelow Rennstrecke "Am Sender" MC Seelow
6 19.07. / 20.07. Steinbourg Circuit Soleil RCC Münster
7 16.08. / 17.08. Ortrand Am Kutschenberg MC GV Ortrand
8 06.09. / 07.09. Siegbachtal Motodrom Siegbachtal MSC Siegbachtal
9 13.09. / 14.09. Kesseltal Kesseltalring MC Kesseltal
10 11.10. / 12.10. Cunewalde Am Matschenberg MC Oberlausitzer Bergland

Autocross Europameisterschaft 2008

Lauf Datum Ort Strecke Land
1 12.04. / 13.04. Foz Côa Vila Nova de Foz Côa Portugal
2 19.04. / 20.04. Murça Pista de Autocross de Murça Portugal
3 24.05. / 25.05. Bauska "Musa" Autokrosa Trasi Lettland
4 28.06. / 29.06. Seelow Rennstrecke "Am Sender" Deutschland
5 05.07. / 06.07. Nová Paka Stikovská rokle Tschechien
6 26.07. / 27.07. Cunewalde Am Matschenberg Deutschland
7 02.08. / 03.08. Lucenec Filakovské Klacany Slowakei
8 23.08. / 24.08. Nyirád Autós - Motoros Versenypálya Nyirád Ungarn
9 30.08. / 31.08. Prerov Prerovská rokle Tschechien
10 20.09. / 21.09. Maggiora Autodromo Pragiarolo Italien
11 27.09. / 28.09. Saint Igny de Vers Lieu dit "la Brosse" Frankreich


Frühlingserwachen Februar 2008
vom Samstag, 23.02.2008 20:43
Wieder ein paar News aus unserem Lager.Im Augenblick kommt uns das frühlingshafte Wetter sehr entgegen denn so können von unserer Seite ein paar „Aussenarbeiten“ erledigt werden,die erst viel später angedacht waren.Ja es wird schon wieder im „ Schichtsystem“ geschraubt,geschweisst,geflucht usw.Aber man sieht schon erste Erfolge.Am 16.3.2008 wird eine kleine diplomatische Abordnung unseres Teams sich den Lauf zur Deutschen Rallycross Meisterschaft in Oschersleben "antun" da ja unser ehemaliger ?Autocrosser Uwe Wagner mit von der Partie ist.Leider findet dieses Jahr keine parallele Autocrossveranstaltung statt.War ja immer ganz gut
zu sehen wie weit die Mitbewerber waren...grins.Auch ein schwätzchen hier und da waren natürlich mit drin.Mal sehen wer evtl.von den üblichen Verdächtigen vor Ort ist.Hoffentlich ist es nicht ganz so kalt wie vor einem Jahr,aber es hat wohl schon das Frühlingserwachen begonnen.Auch bei uns schlagen so langsam die Gefühle hoch,hoffe aber doch zum grössten teil nur aus Vorfreunde auf die bald startende Saison,oder...?
Stephan
Januar 2008-Ausblicke
vom Sonntag, 20.01.2008 10:01
Gesundes Neues Jahr nachträglich!Ein blick auf den Kalender zeigt,das der Januar sich auch dem Ende neigt,die Zeit rennt.Ja nur noch wenige "Wochen" und dann beginnt die neue Saison.Wir haben folgende Planung dieses Jahr ins Auge gefasst:Wir werden bei einigen EM-Läufen an den Start gehen (ca.6 Stück) und werden dafür uns aber auch mehr in Deutschland rumtreiben das heisst wir werden zb.uns bei der DM und beim Lausitzpokal usw.sehen lassen.Also haltet euch fest...grins.Natürlich immer unter der Voraussetzung das unser Rennfahrzeug startklar ist.Aber das wird schon... .Es wird schon reichlich gewerkelt.Ich werde dieses Jahr auf einen ausführlichen Ausblick verzichten,da ja doch viele Sachen noch relativ unklar sind (fährt Bartos oder nicht??)aber ich rechne dieses Jahr Meister Engel,Hr.Stubbe und auch unserem Freund Wiely (nein ich habe nichts getrunken..) gute Chancen bei dem Kampf um die EM aus(Wenn sie bei allen Rennen starten sollten).Wiely hat ja ganz gut aufgerüstet..Na mal sehen.Ich wünsche mir auf alle Fälle wieder packende,spannende und Faire Rennen.Wir werden bestimmt nicht enttäuscht werden... .in diesem Sinne:
Bis bald und und bringt eure Autos so langsam zum Laufen-es ist nicht mehr lange bis zum ersten Start,aber wem sag ich das?
Stephan
Weihnachtsgrüsse
vom Samstag, 22.12.2007 13:31
Das Autocross-Team Paarmann wünscht allen Aktiven,Freunden,Fans ein frohes Fest und ein gesundes 2008!Unser besonderer Dank gilt natürlich auch wieder unseren Familien und unseren Sponsoren ohne die wir diesen wunderbaren Sport nicht ausüben könnten.Danke für das entgegenkommen in allen Richtungen sei es auf moralischer oder finanzieller Basis.Wir freuen uns auf 2008-gemeinsam mit euch!!!
Stephan
November News
vom Samstag, 24.11.2007 16:49
Erstmal nochmals Glückwunsch an alle jetzt feststehenden Europameister.Ein fader Nachgeschmack bleibt aber.. .Jetzt zu uns,was gibt es neues?Eigentlich nicht viel,denn am Fahrzeug wurde (noch) nicht viel gemacht da unsere Marschrichtung für 2008 noch nicht völlig klar ist.Sobald eine Entscheidung gefallen ist werde ich Sie hier verkünden.Sonst läuft alles seinen sozialitischen Gang jeder geht mehr oder weniger seiner Arbeit nach und freut sich auf die kommende Hektik vor Weihnachten...Da die Termine für 2008 jetzt auch bekannt sind kann jeder für sich schon mal seine Urlaubsplanung in Angriff nehmen.Ich von meiner Seite habe sie schon abgeschlossen und bin bei fast allen Autocross-Spektakeln vor Ort.Ich freu mich schon auf die altbekannten Gesichter und das ganze drumherum.Aber ein bißchen Zeit ist ja noch...
Also kommt gut in die Vorweihnachtszeit
bis bald Stephan
Nackenschläge
vom Samstag, 06.10.2007 18:52
Ja unsere schlimmsten Befürchtungen sind wahr geworden aber so wie es aussieht müssen wir wohl dieses Jahr schon sehr frühzeitig in die Winterpause.Wieder einmal wurde probiert das Getriebe in Ordnung zu bringen,und leider hat es auch bei der letzten Testfahrt am vergangenen Wochenende in heimischen Gefilden nicht gehalten.Ja das wird wohl nichts mehr mit irgendwelchen Starts dieses Jahr.Jetzt ist guter Rat richtig teuer denn nun müssen wir dem ganzen Dilemma auf dem Grund gehen.Noch wird beraten was getan werden soll,evtl.ist ein kompletter Neuaufbau des Fahrzeuges fällig.Wir werden sehen... .Jedenfalls sind das Nackenschläge für jeden einzelnen für uns.Also diese verkorkste Saison abhaken und weiter nach vorne blicken.Jetzt hat man (noch) die Zeit was zu drehen...
Schade das ich an den beiden letzten EM-Läufen nicht teilnehmen konnte war ja ganz schön was los.Glückwunsch auch von meiner Seite an alle bis jetzt feststehenden Europameister.
Stephan
Zweiteilung
vom Montag, 10.09.2007 21:50
So nun wieder ein bißchen Zeit für News.Leider haben wir unser Getriebe das im DM-Lauf in Ortrand uns im Stich ließ, nicht rechtzeitig zu den EM Rennen fertig bekommen ,so das es bei uns im Team so etwas wie eine Zweiteilung gab.Ich besuchte mit Freundin die EM-Läufe in Nyirad (Ungarn) und Prerov (Tschechei),während der andere Teil des Teames versuchte dem Getriebe wieder Leben einzuhauchen.Zum Anfang war man auch relativ guter Hoffnung als man die angefertigten Teile einbaute und zum Proben schnell mal nach Mölln fuhr um dort an div.Läufen teilzunehmen.Doch dort passierte der Supergau und das Getriebe ist jetzt völlig hinüber.Keiner kann sagen woran es liegt,jetzt ist guter Rat im wahrsten Sinne teuer...Ich denke die Saison hat sich erstmal erledigt, mal sehen was wir noch machen können.Ja das sind erst mal betrübliche Nachrichten aus unserem Hause,es ist zum verzweifeln.Wir werden auf alle Fälle versuchen zu retten was zu retten ist vieleicht gelingt ja doch noch ein kleines Wunder..Ich hoffe es!
Bis bald Stephan
Leider kein Start in Ungarn!
vom Donnerstag, 23.08.2007 20:23
Leider können wir am nächsten EM-Lauf in Ungarn (25.8-26.8.07) nicht teilnahmen da leider unser Getriebe beim Lauf zur DM in Ortrand sein Geist aufgegeben hat (Bericht folgt nach den beiden Jetzt stattfindenden EM-Läufen).Das Team versucht den Schaden bis zum EM- Lauf in Prerov zu beheben.Wird aber schwer!Ich persönlich bin in Ungan und Prerov natürlich vor Ort!
Bis gleich am Balaton!
Gruß Stephan
Matschenberg 2007-Chaos
vom Donnerstag, 02.08.2007 19:29
Ja ich weiß ich bin etwas hinterher, den inzwischen war schon der EM-Lauf in Lucenec (Slowakei),aber wir waren eh dort nicht am Start und außerdem ist Urlaubszeit.Unser nächster Start wird voraussichtlich am 19.8.2007 beim Lauf zur DM in Ortrand sein.Jetzt noch ein paar Zeilen zur Veranstaltung in Weigsdorf-Köblitz (Matschenberg).Leider hat uns diesmal die Technik schon im ersten Vorlauf im Stich gelassen.Zum ersten baute unser Motor leider nicht genug Kraft in den untern Drehzahlregionen auf so das Torsten keine guten Zeiten erreichte und zum zweiten trat am Differential ein Schaden auf der leider vor Ort nicht zu beheben war.So konnte man in aller Ruhe sich die Rennen ansehen die auch wieder sehr spannend waren.Aber den Vogel schossen diesmal die Organisatoren usw.ab,solch Chaos habe ich bei einer EM-Veranstaltung noch nicht erlebt.Ich will mich dazu nicht mehr groß äußern das habe ich auf der Seite www.autocross-em.de schon gemacht,aber das war schlechter als in der freien Szene was da zum Teil ablief.Also abhaken die ganze Sache vieleicht wird es ja nächstes Jahr am Matschenberg besser...In allen Bezügen...
Gruß Stephan
Nova Paka 2007 - Irritationen
vom Montag, 09.07.2007 21:01
Das beste zum Anfang,auch in Nova Paka hat die Technik gehalten,aber mehr als zu einem Platz im hinteren Mittelfeld reichte es aber leider nicht.Eigentlich schade denn es war mehr drin,aber es sollte nicht sein.Also abhaken der nächste Lauf in Bautzen steht vor der Tür und da läuft es wieder besser,Wetten!?Der Rennbericht von Nova Paka fällt relativ klein aus und ist schnell erzählt.Das freie Training wurde noch gut zu Ende gebracht und so startete Torsten zu Beginn des Zeittrainings als 1.in seiner Gruppe.Aber jetzt kommen die Sachen wo mir bald der Draht aus der Mütze fliegt.Jeder der ein Autocrossfahrzeug besitzt denkt,ach einmal im Jahr müsste ich ja auch mal fahren und das in Nova Paka.Und genau solche Heimkinder hatte Torsten in seiner Gruppe.Leider wissen einige Jungs nocht nicht genau wo sie das Gaspedal haben,jedenfalls schlichen die so im Zeittraining herum so das Torsten auf den letzt startenden aufschloß.Zu allem Überfluß hatten die Tschechischen Streckenposten höchstwarscheinlich sehr ihrem Pivo gefrönt,denn sie zeigten Torsten (als führenden!!)die Blaue Flagge.Das Unverständniss und die Irritationen waren groß.Jezt kann sich jeder ausmalen das bei dem grossem Starterfeld die Messen gesungen waren.Hast du einmal eine schlechte Zeit kannst du dich abstrampeln wie du willst,aber da kommst du nicht mehr von weg.Also leider nur Spaß an der Feud in Nova Paka.Aber es geht ja bald weiter,und wieder aufwärts,spätestens in der Oberlausitz am 20.7-21.7.2007.Ich bin ja nur mal auf das Wetter gespannt.Also bis dahin-Glück auf!
Stephan
Seelow 2007- erfolgreiches Heimspiel!
vom Mittwoch, 27.06.2007 08:05
Am Vergangenen Wochenende fand unser Heim "Grand-Prix" in Seelow statt.Nach dem Erfolg in Ortrand fuhren wir mit einem gesunden Optimismus zu unserem Heimrennen.Dieser wurde auch dort nicht gebrochen,denn Torsten landete nach langer Durststrecke endlich mal wieder im A-Finale der EM.Da ja am nächsten Wochenende (30.6.-1.7.2007)der EM-Lauf in Nova Paka ansteht,strotzen wir so vor selbstvertrauen.Mal sehen ob wir trotz des grossen Starterfeldes was reißen können..Im Augenblick ist alles möglich.Jetzt der kleine Bericht zu Seelow:
Bei wechseldem Wetter ließ es Torsten im freien Training noch ein bißchen ruhig angehen.Dann stand das Zeittraining auf dem Programm,und oh du Schreck nach der ersten Runde fuhr Torsten schon wieder raus.Wir dachten schon wieder an das schlimmste aber es war nur eine absolute Kleinigkeit (Kabel hatte sich gelöst).Also die weiteren Trainingssitzungen runtergespult und siehe da,die Zeiten waren gar nicht so schlecht.Loß ging es mit dem ersten Vorlauf und Torsten fuhr als 4.durch das Ziel (in seiner Gruppe).Cool.Für uns ging mit diesem Ergebniss ein wunderschöner Samstag dem Ende entgegen.Man war jetzt gespannt auf den Sonntag ,und der sollte noch besser werden.Der 2. Vorlauf stand auf dem Programm.Ich sage nur es kam der Start,und ich sah nur noch wie ein Fahrzeug aus den hinteren Startreihen auf der Aussenbahn wie ein Torpedo das Feld von hinten aufrollte.Es war Torsten mit einer absolut spektakulären Aktion.Er katapultierte sich auf den 4.Platz und ließ sich den auch nicht mehr nehmen ( Sorry Herrmann aber das war schon Klasse was Torsten da bot..).Im 3.Vorlauf fand der Wahnsinn seine Fortsetzung-3.Platz.Das bedeutete A-Finale!Im A-Finale hielt Torsten nach gutem Start sehr gut mit doch eine Runde vor Schluß wollte Hermann Hinnemkamp "abkürzen" und fuhr Torsten über das Hinterrad das darauf hin keinen Bock mehr hatte und Luft abließ.Mit Müh und Not schleppte sich Torsten als 9. ins Ziel.Aber egal, es war einfach nur geil.So kann es weitergehen.Jedenfalls war es wieder eine sehr gute Veranstaltung in Seelow,das Wetter spielte relativ mit,ausgezeichnete Organisation,viele Zuschauer,und ein Torsten und Auto in Topform.Jetzt kommt Nova.. und ich bin natürlich wieder mit dabei,und hoffe auch dann nur positves Schreiben zu können.Man bin ich gespannt.Also Dobri Den in Nova Paka
Stephan
Start in Ortrand-Sieg in allen Läufen!!!!!
vom Montag, 11.06.2007 19:17
Wir sollten nur noch spontane Rennen fahren denn was in Ortrand abging war schon sensationell...Innerhalb der Woche hatte sich das Team geeinigt dieses Wochenende(9.6-10.6.2007) beim Internationalen Lausitzpokal und beim MC-Pokal in Ortrand an den Start zu gehen.Gesagt, getan und so stand man am Samstag auf der Rennbühne und absolvierte das Zeitraining als 2. und gewann den ersten Vorlauf.In der Nacht muß Torsten irgendeine Eingebung gehabt denn am Renntag (Sonntag) gewann Torsten alle Vorläufe und die Finalläufe,und das mehr als eindeutig.Jungs was war da los.....Ich dachte ich habe in der Affenhitze schon einen wegbekommen denn Torsten fuhr wie entfesselt uns starte bei beiden Pokalen, und das war schon ein grosses Pensum.Natürlich stolperte er abends über seine eigenen Arme aber die Freude über die beiden Pokale war riesig.Ich bin noch immer beim suchen in unseren Analen wann es so etwas das letzte Mal bei uns gegeben hat.Also jedenfalls ein riesen erfolg für unser Team und die Technik hat auch gehalten.Ein besseres Omen für den EM-Lauf in Seelow kann es nicht geben.Jungs das war Klasse was ihr da alle geleistet habt.Weiter so!!Erwähnen möchte ich noch das die Anlage in Ortrand mich sehr angenehm überrascht hat in bezug Freundlichkeit,Sauberkeit,Versorgung.Ich denke mal man sieht sich jetzt öfter..

Seelow kann kommen..
Gruß an alle und man sieht sich bei den Käfern ...
Stephan
Bauska 07 und der Olympische Gedanke
vom Montag, 11.06.2007 18:55
Uff,nach Hause zurückgekehrt und solch eine Hitze.Erstmal die Gedanken ordnen.Also das war Bauska 2007.Alles sah so aus als ob unser Start in Bauska doch nicht stattfinden sollte da es schwierigkeiten bei der Zulassung unseres Busses gab,aber sprichwörtlich 5 vor 12 waren die auch beseitigt.Torsten und das Team schlug in der Frühe am Sonnabend in Bauska auf und bereite sich quasi schon gleich auf die Trainingssitzungen vor.In den Trainingsrunden stand ( leider) auch schon die Defekthexe parat und ließ im gesamten Training Probleme mit der Kupplung auftauchen.Diese wurden zwar behoben aber es kam noch schlimmer.Ein Glück das Torsten schon 2 Kinder hat,denn beim letzten Zeitraining brach die Kardenwelle für den Frontantrieb und wählte den Weg in die Freiheit zwischen Torstens Beine..Das hätte auch anders ausgehen können..puh....So wurde das gute Teil (die Kardanwelle) auch von vielen anderen Fahrern in Augenschein genommen denn so etwas hatte noch keiner gesehen.Einfach gebrochen...Normaler Weise kam man mit dem Teil Traktoren bewegen....Inzwischen ist geklärt das es sich um einen Materialfehler handelte.So etwas kann natürlich nur uns passieren.Jedenfalls zählte der Olympische Gedanke dabei sein ist alles ,und Torsten startete beim ersten Vorlauf nur noch mit Heckantrieb.Das dieses natürlich nicht ausreichte um bei der Konkurenz einen guten Platz zu belegen ist klar.So war es mal wieder Spaß an der Freud nach Lettland zu fahren.Trotzdem war es wie immer einfach nur geil...Am Sonntag packte ich für meine Person den Koffer und fuhr ins Nachbarland, während sich das Team nach den anstrengenden Wochen noch eine kleine Auszeit in Riga gönnte.Schade das es dieses Jahr leider noch nicht besser gelaufen ist,aber es ist ja erst der Anfang.Also wir bleiben optimistisch.Bis denne..
Gruß Stephan
Der Countdown läuft......
vom Dienstag, 15.05.2007 09:17
Nur noch wenige Tage und dann beginnt auch für uns die EM 2007 mit dem Start in Bauska/Lettland.Fahrzeug+Motor sind (hoffentlich)abgestimmt,und die Tests waren bis jetzt erfolgreich.Vieleicht können wir dieses mal mit zu den Rennen mitnehmen.Ein Teil unseres Teams wird sich am 24.5.07 in Bewegung setzen,um am Freitag im laufe des Tages in Bauska aufzuschlagen.Einige kommen zeitgemäß mit dem Flieger,und meine Person kommt mit Übernachtung in Litauen (aus bekannten Grund)am Samstag pünktlich zum Training an.Nach dem Rennen in Bauska werde ich mit Partnerin gleich meinen Urlaub bei "Schwiegereltern" in Litauen verbringen.Au das wird hart....Deshalb wird mein Rennbericht etwas später erscheinen.So nun genug der Vorreden,lasst Taten sprechen.Wir sehen uns in Lettland....
Gruß von Stephan
PS. Sollten noch gravierende Vorfälle oder Neuigkeiten bis zum Start eintreten werde ich es noch mitteilen.Aber ich hoffe wir bleiben davon verschont....
Zeit für Gefühle...
vom Mittwoch, 11.04.2007 21:32
Spürt ihr auch so ein kribbeln im Bauch?Das wird wohl daran liegen,endlich ist er da...ja der erste Lauf zur diesjährigen EM-Saison.Am nächsten Wochenende (14.4.-15.4.2007) geht es los in Portugal.Wir von unserer Seite verzichten auf einen Start in Portugal und konzentrieren uns auf die nächsten Rennen.Dieses wird evtl.noch ein Lauf in Deutschland sein,und dann geht es los mit der EM auch für uns in Lettland (hoffentlich..).Ist natürlich ärgerlich das Plunge/Litauen ausfällt,war immer ein schönes Event beide Rennen zusammen.Auch das drumherum..grins..nicht war Wiely.. .Soweit ist alles im grünen Bereich,aber trotzdem ist noch genug zu tun.Gerade die "Kleinigkeiten" halten auf.In Kürze versuchen wir einige Testfahrten zu absolvieren.Hoffentlich hält alles wie wir uns das vorstellen.Ich jedenfalls drücke hiermit von meiner Seite die Daumen für alle startenden Teams das die Saison unfallfrei über die Bühne geht aber verständlicher Weise für uns besonders fest,das wir dieses Jahr vieleicht auch wieder einige Erfolge einfahren können.Zu wünschen wäre es..
Also viel Spaß bei den Rennen.Man sieht sich.
Stephan
Frühlingsboten-Vorsaison
vom Mittwoch, 14.03.2007 19:38
Hier wieder mal das Neueste aus dem Hause "Paarmann".Die Vorbereitungen auf die bald kommende Saison laufen bis jetzt bei uns relativ optimal.Voraussichtlich nächste Woche wird das Herz unseres Fahrzeuges,der Motor,von seinem Besuch des Prüfstandes zurückerwartet,so es dann ans einbauen,anpassen und abstimmen geht.Diesbezüglich wird ein Start unsererseits am jetzigen Wochenende im Rahmen der Rallycrossveranstaltung in Oschersleben nicht sattfinden.Aber als Zuschauer kann man einige "Truppenteile" des Teams wiederfinden.Da ja einige deutsche "Mitbewerber" der EM in Oschersleben an den Start gehen,wird es bestimmt sehr interessant zu sehen was den die lieben Kollegen in Winter gemacht haben.Auch das eine oder andere Gespräch wird sich nicht vermeiden lassen..grins.Ich jedenfalls bin schon ziemlich kribbelig denn so langsam steigt das Fieber.Bald geht es los....auch mit uns.Die Vorsaison ist eröffnet!
Bis in bälde
Stephan
Februar News-Wintermärchen
vom Mittwoch, 14.02.2007 20:05
Ja noch gute 8 Wochen und das "Abenteuer" Saison 2007 beginnt.Ob wir gleich mit in Portugal an den Start gehen steht noch in den Sternen.Die Entscheidung fällen wir spontan.. .Noch sind wir mit kleineren Arbeiten zur Abstimmung des Buggys beschäftigt,aber zeitlich sieht es schon mal ganz gut aus.Evtl.können wir im März in Oschersleben schon das erste mal im Rahmen der Rallycross Veranstaltung testen bzw.an den Start gehen.Na mal sehen... .Ein kleiner Teil unseres Teams schenkte sich selber eine Auszeichnungsreise und besuchte unsere "geliebte" Stadt Riga.Ob es da zur Weiterbildung seiner Kochkünste gereicht hat bleibt da hingestellt,nicht war Bimbo..?Der Reisebericht fehlt mir noch,wird mir aber in Kürze bei einem gemütlichen Abend "kredenzt".Na ich bin ja mal gespannt.Würde mich nicht wundern wenn wir zum EM-Lauf im Mai an der Grenze abgewiesen würden.. .grins.Das soll es auf die schnelle mal wieder von mir gewesen sein.Haltet die paar Wochen noch die Ohren steif,denn bald geht es wieder los!!!
Gruß an alle!
Stephan
Januar 2007-News
vom Montag, 15.01.2007 22:00
Als erstes wünscht das gesamte Paarmann Team ein erfolgreiches und gesundes 2007.Während vieleicht noch einige unserer Fangemeinde am ausnüchtern sind,waren wir schon fleißig und haben erste Testläufe hinter uns gebracht.Das Ergebniss war mehr als zufriedenstellend.Nach einigen "Doktorspielen" an unserer Elektronik lief der Buggy wie eine Biene.Ich hoffe das wir dieses mit zu den Rennen nehmen können... .Desweiteren sind wir jetzt wieder intensiv auf der Suche nach einem Renntransporter-Bus,da wir unseren alten im Dezember verkauft hatten.Mit erstaunen muß ich dieses Jahr feststellen das wir mit der Vorbereitung des Rennfahrzeuges weiter sind als in den vergangenen Jahren,eh jungs was ist da los...?
Sonst ist jeder bei uns relativ auf dem Dampfer und versucht seine Vorsätze für 2007 mehr oder weniger einzuhalten (weniger rauchen,weniger trinken,weniger Frauen usw.)Ich von meiner Seite gebe mir bei letzterem wrklich mal mühe...grins.
Also bis bald an euch alle da draussen,
Es grüsst aus dem Speckgürtel von Berlin
Stephan
HoHoHo!!
vom Mittwoch, 20.12.2006 21:12
Allen Motorsportfreunden und natürlich besonders allen Autocrossbesessenen ein frohes Fest und einen Guten Rutsch ins Jahr 2007 wünscht das gesamte Paarmann Team.Auf ein erfolgreiches 2007!!!
PS.Warum hat der Weihnachtsmann eigentlich so einen großen Sack??
Na, weil er nur einmal im Jahr kommt....
Bis denne Gruß von
Stephan
Rückblicke 2006 -Ausblicke 2007
vom Samstag, 25.11.2006 18:07
Eigentlich sollte der November ja trüb und trist sein aber wir haben heute hier sonnige 15°C!Trotzdem will ich die Zeit heute nutzen die ich ausnahmsweise habe um auf die verflossenen Saison einzugehen.Als erstes steht bei mir der Dank an alle die es auch in dieser Saison an unsere Seite gezogen hat.Besonderer Dank gebührt unseren Familien (ex und mehr..) oder Lebensgefährtinen die viele Entbehrungen in Kauf nehmen mussten und müssen... .Auch ein Herzlichster Dank geht an unsere Sponsoren und Gönner ohne die natürlich nicht mehr viel ginge.. . Wir hoffen und bauen auch 2007 auf unsere Partner!Bei wem kann ich mich noch bedanken?Ach ja.. natürlich bei dem gesamten Team..grins,wo wieder jeder einzelne dazu beigetragen hat das wir wieder an den Start gehen konnten und der damit verbundenen Kurzweil mit Spiel,Spaß und Spannung die auch dieses Jahr nicht wieder zu kurz kam.Wenn ich mich an die ganzen Anekdoten erinnere (Ich habe jetzt noch Magenschmerzen vom lachen).. .
Dieses Jahr merkte man bereits das die EU die anderen Länder jetzt auch erreicht hat (siehe tschechisches Starterfeld wo nur noch 6 verbliebene die Saison kompl.gefahren sind) und der Einschnitt wird weitergehen.Es ist wirklich bald Luxus diese Sportart ausführen zu wollen bzw.zu dürfen.Die Höhepunkte 2006,waren für mich insbesondere Ungarn (in Bezug auf die Rennstrecke),Seelow (der Crash zwischen Torsten und Wiely-der auch anders hätte ausgehen können)und das Rennen in Plunge.Auch dieses Jahr haben wir wieder spektakuläre Rennen gesehen (besonders wenn Hr.Engel mit von der Partie war.. grins),beachtenswert für mich auch der Durchmarsch von "Großmeister" H.Wild in der DIV I.Gefreut habe ich mich auch über das Abschneiden meines unter Betreung in Holland lebenden Freundes Wiely (der Urlaub mit dir ist nicht zu toppen..Hilfe-Ich freu mich schon auf den 9.12.06).Auch Uli Weißhaupt aus der Schweiz hat mich positiv überrascht (vieleicht liegt das an den Hunden die dort um den Hals ein Faß mit Alkohol tragen..?!..Grüzi in die Schweiz).Leider konnten wir nicht so zuschlagen wie wir uns es gedacht hatten,aber es kommt ja noch 2007.Was wird uns diese Saison bringen?Wenn die Gerüchteküche stimmt so soll (und hoffe ich) in der DIV IIIA Meister Korn und Meister Stübner wieder von der Part(y)ie sein.Gespannt bin auch wer von den üblichen verdächtigen sich wieder in unserer Klasse wiederfindet.Mal sehen ob Hr.Fejfar wieder aus der Dämmerung emporsteigt,und ob Vater Hosek noch eine Saison durchhält(äh..durchfährt).Lassen wir uns überraschen.
Wir von unserer Seite sind gerade bei den Planungen der Rennen und stehen noch in der Kontroverse ob wir Portugel mitnehmen oder nicht.Aber ich halte euch auf dem laufenden.Großartige Veränderungen werden wir nicht am Fahrzeug vornehmen nur am Aggregat wird noch etwas getüffelt.. .Mal sehen was es bringt.Ich von meiner Seite bin schon wieder aufgeregt auf die neue Saison,aber allzu lange ist es ja nicht mehr.Möge uns allen die Defekthexe in Ruhe lassen und der Wettergott hold sein..Bis bald
Gruß an alle
Stephan

PS.Noch eine persönliche Anmerkung von mir.
Dieses Jahr war für mich kein leichtes.Ich bedanke mich hiermit an alle die mich auf meinem neuen Weg Unterstützen bzw.unterstützt haben.Der Dank geht auch an Claudia für viele schöne Jahre!
Mölln-Saisonende 2006
vom Montag, 30.10.2006 20:54
Ja meine lieben das war es für 2006 von unserer Seite.In Mölln konnten wir Dank der Lässigkeit und Langsamkeit der Französischen Post leider nun doch nicht starten (ein dringend benötigtes Ersatzteil hatte ein Laufzeit von ca.10 Tagen..ohne Worte..),aber als Autocrosser der Herzen waren wir als Zuschauer mit Freund Uwe Wagner vor Ort.Grosses Hallo gab es bei der Begrüssung der EM-Mitstreiter Hinnenkamp,Stubbe und Buddelmeyer die auch das Maß der Rennen waren.Ein grosses fahrerfeld von 130 Fahrern bot beste Unterhaltung.Ja schade das wir nicht mitwirken konnten...Aber so langsam gehen die Planungen und Vorbereitungen für 2007 los,und die Zeit vergeht wie immer viel zu schnell (ich weiß 5.- Euro fürs Phrasenschwein..). Also deshalb erstmal Schluß für heute in Kürze folgt eine Ausführlichere Nachbetrachtung der Saison 2006.Es gibt viel zu tun,warten wir erstmal ab!
Tschau sagt Knobi
Ja er (sie) leben noch.. Start in Mölln!
vom Donnerstag, 12.10.2006 23:01
Ja war verdammt ruhig um uns geworden,aber nun läuft alles wieder in relativ geordneten bahnen.Vor 3 Wochen nahmen wir an einem Lauf zur deutschen Meisterschaft in Bautzen teil wo wir leider im 2.Vorlauf an zweiter Stelle liegend aufgrund eines Getriebeproblems die Segel streichen mussten.Aber inzwischen wurde dieses Problem von unseren Star-Mechanikern behoben,so das wir zum grossen Saison Finale am 21.10-22.10.06 in Mölln an den Start gehen können.Vieleicht läuft es ja so gut wie im vorigen Jahr... Wer Interesse hat was damals war braucht nur inden "alten" News zu suchen.. Also ich hoffe es wird genau so gut..
Man sieht sich im Norden Deutschlands zum Halali der Saison 2006.
Haut rein!
Stephan
Spätsommer News
vom Montag, 18.09.2006 07:27
Ja im Augenblick ist es etwas ruhig auf unserer Seite ab er das hat auch damit zu tun das ich mich gerade auf Wohnungswechsel befinde.Ja die Liebe Zeit.... .Von unserer Seite sind noch 2-3 Starts in Deutschland angedacht.Haben noch einige Veränderungen an der Elektronik vorgenommen sind deshalb bei den EM-Läufen nicht gestartet.Aber die neue Saison kommt ja bald...Hoffen wir das es dann so läuft wie bei unseren letzten Auftritten in Deutschland.
Das soll es wieder aber auf die ganz schnelle gewesen sein.Wenn der ganze Streß vorbei ist kommen wieder ausführliche Nachrichten.Verzeiht mir...
Venceremos Stephan
Start bei der Deutschen Meisterschaft,gelungenes Wochenende!
vom Mittwoch, 23.08.2006 20:23
Am Vergangenen Wochenende nahmen wir am 6.Lauf zur Deutschen Meisterschaft in Ortrand teil,und alles super.Das war mal wieder Balsam auf unsere doch zur Zeit arg strapazierten Nerven.Hier die Fakten.
schnellster im Zeittraining
Zweiter und erster Platz Platz bei den beiden DM-Läufen
Im Superfinale 3.Platz
und das beste zum Schluß,alles hat gehalten!!
So kann es weiter gehen,mehr davon.....
Bis bald Stephan
----- Nachruf --------
vom Donnerstag, 03.08.2006 22:26
Mit Bestürzung und tiefer Anteilnahme, habe ich gerade vom plötzlichen und unerwarteten Tod unseres Freundes,Kameraden,Helfers aus Lettland,
Generalsekkretär der FIA in Lettland,
Martins Kalnins erfahren.Vielen ist er in seinem Amt als Rennkommisar bekannt gewesen.
Unser Mitgefühl gilt seiner Familie seinen Kindern und Angehörigen.

Stephan und das gesamte Paarmann-Team
August News
vom Donnerstag, 03.08.2006 22:18
Wieder ein paar Lebenszeichen von uns.Fast alle sind im Urlaub,deshalb ist bei uns im Augenblick etwas Ruhe geblasen (deshalb auch kein Start in Lucenec).Da muß ja ganz schön was losgewesen sein.... . Na beim nächsten Mal mischen wir auch wieder mit.Auto ist soweit wieder Rennfertig und wir liebäugeln evtl.mit einigen Starts in Deutschland.Na mal sehen.
also bis denne
Stephan
Nova Paka - Heldentum
vom Montag, 10.07.2006 21:23
Etwas verspätet,aber noch nicht zu spät,hier die Infos rund ums letzte EM - Rennen 1.7.-2.7.06 in Nova Paka.Als erstes riesen kompliment an das Team die es geschafft haben,das doch relativ zerbeulte Fahrzeug nach dem Crash in Seelow wieder innerhalb einer Woche flott zu bekommen,so das in Nova Paka gestartet werden konnte.Und besonders das Heldentum von Torsten möcht ich herausheben,der trotz seiner Verletzung an der Hand,auf die Zähne biss und versuchte das Beste daraus zu machen(Verletzung auch folge von Seelow-starke Prellung der Hand).Torstens Hand wurde vor jedem Rennen extrem bandagiert,als Dessert gab es noch einen schmerzstillende Spritze dazu,und ab ging es.Nach den Rennen wurde die zu Ballgrösse geschwollenen Hand erst mal zur abkühlung eine halbe Stunde in einen Eimer Wasser gesteckt.Ja so sehen Sieger aus!!!Für den ganz grossen Wurf hat es natürlich unter den Bedingungen nicht gereicht,aber dabei sein ist ja bekanntlich alles... .Also hoffen wir mit wieder intaktem Torsten auf Lucenec (Molca).Mal sehen ob was gerissen werden kann.
See you in Slovakia!
PS.Danke auch an die Leute um mich herum,für das Abendfüllende Programm....
Stephan
Seelow 2006 Pech-oder Glück im Unglück?
vom Montag, 26.06.2006 19:51
Über 30°C im Schatten,zahlreiche Besucher,Top-Rennen (trotz der relativ kleinen Starterzahl) und Glück im Unglück für uns,so kann man als Fazit den EM-Lauf 2006 in Seelow betrachten.Alleine der Finallauf in der Div.III war das Erscheinen wert.Oh man da ging es zur Sache... . Aber bezüglich der Rennberichte kann ich nur auf die Seite www.autocross-em.de verweisen.Da kann man alles nachlesen.Leider war uns dieses Wochenende das Glück nicht so gewogen,denn Torsten hatte im 3.Vorlauf an 4.Stelle liegend (Die Läufe davor Rang 4 und Rang 6 belegend)leider einen schweren Unfall mit unserem Freund Wiely Albers.Wiely war Ausgangs der kleinen Schikane am unteren Berg die Lenkung gebrochen und war ungebremst gegen die Böschung gefahren,und wurde wie ein Ball zurückgeschleudert.Torsten der dicht hinter ihm fuhr konnte nicht mehr bremsen und fuhr Wiely in die Seite.Zu allen Überfluß krachte auch noch Hrdinka in Torstens Heck hinein.Durch die Wucht des Aufpralls wurde Wiely in seinem Auto eingeklemmt.Torsten erkannte sofort das mit Wiely etwas nicht in Ordnung ist und forderte vehement die rote Fahne,die auch aber nach nicht mehr angemessener Zeit gezeigt wurde.Also Rennabbruch und Wiely musste durch die Einsatzkräfte befreit ,und wurde zur Untersuchung in den Med.Punkt gebracht werden.Aber Gott sei dank nur leichtere Verletzungen.Puh.... .Am Abend konnte Wiely im Fahrerlager schon wieder scherzen.Torsten hat sich zum Glück "auch nur" an der Hand verletzt.Die ganze Geschichte hätte auch anders ausgehen können...Glück gehabt.
Das unser Fahrzeug natürlich stark ramponiert wurde brauche ich wohl nicht erwähnen.Ob der Aufbau bis Nova Paka wieder klappt steht noch in den Sternen.Aber wir versuchen es natürlich.Ich von meiner Seite werde egal wie,trotzdem in Nova Paka vor Ort sein.Vieleicht spendiert mir ja einer ein Trostbier...Also man sieht sich in Nova..
Stephan
Östlich der Oder-EM-Läufe in Lettland und Litauen
vom Samstag, 17.06.2006 18:16
Ja es war so weit, auch wir sind wieder in die EM eingestiegen,aber leider erst in Litauen (Plunge).Aber was heisst leider? Super Leistung vom Team nach den doch vielen Kinderkrrankheiten an unseren neuen Fahrzeug,nun doch ein Konkurrenz (?)-fähiges Renngefährt auf die Beine gestellt zu haben.Torsten dankte es uns auf seine Weise und belegte im A-Finale in Plunge den 9.Platz (in einem Vorlauf wurde er sogar 4.!).Aber bis dahin war es ein langer Weg....
Hier mein spezieller Reisebericht:
Da mein Kumpel und sonstiger Begleiter Ronny aus arbeitstechnischen Gründen nicht mitkommen konnte,und das restliche Team noch am Buggy baute,sattelte ich alleine mein Auto und begab mich auf die Reise östlich der Oder nach Lettland und Litauen.Donnerstag früh ging es los und nach einer Fahrzeit von ca.10 Stunden legte ich in Polen im Hotel einen Übernachtungsstop ein,um am nächsten Morgen frisch und forsch wie Käthe Dorsch weiter in Richtung Lettland zu brausen."Leider" hat die EU für Lettland und Litauen Ihre Geldbörse für den dortigen Strassenbau geöffnet so das an zügiges fahren nicht zu denken war.Baustellen über Baustellen mit Ampelregelung die so saumäßig koordiniert waren....das schüttelt den Hund samt Hütte...,und wie dort noch dann gearbeitet wird... .Um fünf Jahre älter geworden erreicht ich am Nachmittag Bauska.Kurzer Zwischenstopp um meinen Freund Gunnar und "Autocrossfahrer-Maskottchen" Wiely Albers zu begrüssen.Und weiter ging es Richtung Riga wo mein offizielles Domizil bei Martins wartete.Dort angekommen wurde mein Lettischer Freund Kaspar aktiviert und am Abend noch ein frisches Alus in Old-Town Riga geschlürft.Am Samstag früh ging es nach Bauska retour, wo wir (Kaspar und ich) dann unsere Zelte bis Montag an der Rennstrecke aufschlugen.Da ja unserer Autocross-Kämpfer Wiely die lange Reise nur mit einem (!)Mechaniker antrat,schlugen wir uns an seine Seite und unterstützten Ihn ein bißchen.Jeder der Wiely kennt weiß auch der Spaß kam nicht zu kurz...
Am Montag machte ich mich in Richtung Litauen auf (Palanga) um meine eigens gemietete Wohnung zu beziehen.Wiely wollte noch nach Riga und so wurde vereinbart sich am Dienstag an meiner Wohnung in Palanga zu treffen.Gesagt,getan ab Dienstag bezog Wiely und Mechaniker Adrin Quartier mit bei mir in der Wohnung,und das war es dann mit Urlaub.....
Wenn ich in den Nächten 4 Stunden geschlafen habe war es viel.. .So wurde zb.ein regelmäßiger Taxi-Pendelverkehr zwischen Klapeida und Palanga zu den gegeben Örtlichkeiten aufgenommen usw.Oh Man Wiely ist ein Kunde... .Möge er uns noch lange erhalten bleiben!!!Eine Anekdote muß ich aber noch loswerden.Am Dienstag abend besuchten wir in Palanga einen Westernsaloon.Unserer kleinen Truppe hatten sich noch Jungs von Hinnenkamp,Buddelmeyer und Doc angeschlossen.Nach einer "Deutschen Ziehung" in o.g.spezialitäten Restaurant,ging es ans Bezahlen.Jeder gab sein Obulus und das Geld wurde dem Barkeeper übergeben.Nicht schlecht war unser erstaunen als ein Türsteher später kam und sagte wir müssten noch bezahlen.Wir wollten dem Heimkind klarmachen,das wir schon bezahlt hatten aber er ließ sich auf kein Gespräch ein.Nur ein paar augenblicke später awr auch die Miliz vor Ort und mischte kräftig mit.Das Ergebniss ließ sich sehen:Wiely in Handschellen (mussten wir später freikaufen) und Doc bekam noch ein Ladung Pfefferspray als Dessert ab.Eigentlich eine geile show.....Nur das als kleines Beispiel was dort so alles ab ging.Als Wiely sich dann in Richtung Plunge zur Rennstrecke aufmachte färbte ich mir erstmal meine grauen Haare.Von weiteren Details meinerseits will ich dann schweigen..Wer vor Ort war weiß warum..grins.Alles andere zu den Rennen hatte ich am Anfang bereits geschrieben.Am Montag den 12.6.06 machte ich mich dann schweren Herzens und vielen Eindrücken und Erlebnissen auf die Heimreise.Abschließend nur noch von mir das Urteil, es war phantastisch,ob man das noch toppen kann?
Danke nochmals Wiely und Adrin ,Kaspar und alle mitwirkenden für diese unvergesslichen Tage.Wir sehen uns in Seelow!!
Hau in de Bruck!!
Stephan
Balatongeschichten
vom Dienstag, 23.05.2006 21:37
Sehr gute Strecke,gute Organisation,geile Rennen,das ist kurz zusammengefasst der EM-Lauf 2006 in Ungarn gewesen.Hoffen wir das auch 2007 hier ein Rennen stattfindet.Berkenswert ist für mich die fast 100% Sicht auf die Rennstrecke und das saubere Umfeld im Fahrerlager.
So nun wie bereits schon gefordert ein kleiner Reisebericht:
Los ging es am Freitag früh,und nach entspannter Fahrt durch 3 Länder war unsere Ankunftszeit auch im berechneten Limit.Nach einchecken im bereits voraus reservierten Hotel (TIP! Hotel Somlo-direkt an einem Berghang in einem Weinanbaugebiet mit herrlicher Aussicht in die Tiefebene gelegen!)ging es in das Weinkeller-Restaurant,und der Abend wurde gemütlich zu Ende gbracht (Dank an den Betriebsausflug der ungarischen Firma die mal mit einem Deutschen ein Bier trinken wollten-am Ende haben die gleich auf Ihren Stühlen geschlafen..grins).Das Beste war aber das wir zur Rennstrecke einen Shuttle haben wollten (Entfernung ca.15 km)da woolt doch der Nette Hotelbetreiber für eine Tour 140(!) Euro haben....Ich hab ihn dann doch an einen Therapeuten verwiesen.
Am Samstag ging es nach einem guten Frühstück mit dem eigenen Auto zur rennstrecke und dort wurde dann der Tag verbracht.Nach Beendigung der Trainingsläufe und des 1.Vorlaufes ging es wieder zurück zum Hotel.Unserer Truppe hatte sich inzwischen Armin vom Autocross-Team Korn angeschlossen der auch noch bei uns im Hotel eincheckte.So wurde dann an allbewährter Stelle im Hotel noch ein bißchen gefachsimpelt.Soontag war pünktliches Eintreffen an der Rennstrecke angesagt und dann wurde für Wiely und Co.Daumen gedrückt.Ja es waren schon einige spektakuläre Szenen zusehen ( Engel vs.Behringer usw.).Am Abend wurde nochmals alles ausgewertet und am Montag ging es dann wieder Richtung Heimat retour.Eigentlich könnte ich die Klamotten gleich im Koffer lassen,denn in 14 Tagen steht Lettland und gleich anschließend Litauen auf dem Fahrplan,und einer guten Tradition zu folge wird dort dann auch gleich Urlaub gemacht.
Achso,was gibt es eigentlich bei uns neues?
Ja die Jungs arbeiten man kann schon wirklich sagen Tag und Nacht an der Fertigstellung der beiden Fahrzeuge (bus+Buggy,aber ob die Zeit bis Lettland noch reicht...? Ich mit meiner Person bin so oder so vor Ort.
Also bis bald im Baltikum!
Venceremos Stephan
Kein Start in Biesenthal-Ungarn ungewiss
vom Freitag, 05.05.2006 19:23
Die letzten arbeiten am Auto laufen auf Hochtouren aber leider rennt die Zeit zu schnell.Einige Handgriffe sind doch noch zu erledigen deshalb hat sich der Lauf in Biesenthal erledigt.Wir hoffen das bis zum zum EM-Lauf in Ungarn alles abgeschlossen ist...Daumen drücken!Wenn nicht,wird unser erster Start hoffentlich in Lettland sein.Aber trotzdem ist natürlich wie gehabt eine kleine erlebniss orientierte Abordnung unseres Teams (unter anderem mit mir..),ab Ungarn vor Ort um unseren anderen Autocrossfreunden bei Ihren Hobbys zuzusehen bzw.zu helfen gelle Wiely....
Hoffen das jetzt alles so klappt wie wir uns das eigentlich wünschen.
Dieser Beitrag ist zensiert..zwinker...
Grüßle von Stephan
Evtl.Start beim Lauf zur DM in Biesenthal!
vom Dienstag, 18.04.2006 20:04
Da der EM-Lauf in Lucenec am 13.5.-14.5.2006 abgesagt wurde,erwägen wir evtl. einen Start beim Lauf zur Deutschen Meisterschaft in Biesenthal (Heimrennen) am 14.5.2006.Näheres in Kürze.
Gruß Stephan
Saisonbeginn 2006
vom Dienstag, 04.04.2006 21:17
Kinder wie die Zeit vergeht...
Aber endlich ist sie vorbei die Autocrossfreie Zeit.Am Wochenende startet der erste EM Lauf der Saison 2006 In Portugal.Wir sind noch nicht mit am Start,aber beim 2.Lauf in der Slowakei (13.5-14.5.2006) werden auch wir "mitmischen".Bis dahin heißt es aber,Beine und Arme bilden eine rotierende Scheibe,es ist noch allerhand zu tun.Ein Teil des Teams kümmert sich um den Buggy,und der zweite ist an unserem neuen Wohnbus mit dem Innenausbau beschäftigt.Ja,es hat geklappt.Dank an alle.Zum Rennen in die Slowakei müssen wir doch auf das Angebot von unserem Autocrossfreund Nico Garz eingehen und seinen Transporter nehmen,aber spätestens zu den Rennen im Baltikum wollen wir mit unserem neuen Reisemobil unterwegs sein.Bis dahin muß ich bei Ebay einen Flaschenkühlschrank ersteigert haben....grins.So nun aber Schluß mit der Faselei.Ich wünsche allen und uns eine erfolgreiche,spannende,unfallfreie EM 2006,und auch wie eigentlich immer,ganz viel Spaß.ENDLICH GEHTS LOS!
PS.Werde mein aufkommendes Autocrossfieber mit einem Feierabend Bier bekämpfen..
Grüzi an alle!
Stephan
März 2006 - Winterzeit!
vom Montag, 13.03.2006 21:41
Oh Gott, bei dem Wetter wird man so langsam porös.Endet denn in diesem Jahr die Winterzeit nicht?Ein Blick auf dem Kalender sagt uns, zum ersten Rennen in Portugal ist es nicht mehr lang.Und es gibt noch genug zu tun.Leider kann bei dieser Witterung nicht viel draussen gearbeitet werden so das doch relativ viel Arbeit liegen bleibt.Also wieder Überstunden angesagt.. .
Unseren Truck haben wir inzwischen verkauft (Bitte diesbezüglich nicht mehr anrufen!).Haben schon etwas neues im Auge.Ist aber noch nicht ganz in trockenen Tüchern.Auf alle Fälle,wenn es klappen sollte ist es ein noch grösses Gefährt als unserer Vorgänger.Na mal sehen.Auch wenn es wieder erwarten nicht klappen sollte haben wir Dank der Kameradschaftshilfe vom Autocross-Kämpfer Nico Garz ein "Reisemobil".Nico würde uns falls alle Stricke reißen würden,uns unseren 1.Renntransporter leihweise geben den wir ihn veräussert hatten.Feiner Zug von Nico.Danke!Aber soweit soll es doch hoffentlich nicht kommen....
Wie vieleicht bemerkt hat sich unsere Team-Seite auch wieder etwas verändert (auf den neuesten Stand gebracht).Die Fotos sind nach der Rückkehr aus Russland enstanden.Das entschuldigt vieles....grins.Als nächstes werde ich mir mal die Presse Seite vornehmen (Hilfe ich brauch bald 'ne Schreibkraft!!),die Meldungen sind nicht mehr die Aktuellsten und es gab doch so viel positives von uns neuerdings zu berichten...
Also ran an Sarg und mitgeweint,es gibt viel zu tun!
Ski heil!
Bis bald Stephan
Februar 2006
vom Donnerstag, 16.02.2006 22:16
So,das ist er wieder... .Hier kommen die aktuellsten Nachrichten von uns.
Am Samstag fand unser 1.diesjähriges Zusammentreffen mit unseren Sponsoren bei einem gemütlichen Abendmahl statt.Die Veranstaltung kann man ruhig als gelungen ansehen,wurden doch die einen oder anderen Kontakte geknüpft.Einigen hat die Veranstaltung so gefallen das sie am Montag noch auf Reparatur lagen (gelle Noi...)
Ja wie gesagt es war ein langer Abend bzw.Morgen.
Bei unserem Fahrzeug wird zur Zeit die Elektronik überarbeitet,hoffen dadurch noch etwas mehr Leistung heraus zuholen.Unser Truck steht immer noch zum Verkauf (kann eingesehen werden bei Ebay siehe link).Für Fragen diesbezüglich kann man gerne uns per Telefon kontaktieren (Telefon Nr.auf unserer Kontaktseite),wir lassen ja mit uns reden...
Einige unser Team-Mitglieder waren im wohlverdienten Winterurlaub.Es grenzt schon fast an ein Wunder,alle sind gesund zurückgekommen.Also wurde ein bißchen Kraft getankt ,denn bald geht es wieder los!!!!
Bis denne Stephan
>>> mehr info
Januar 2006
vom Freitag, 20.01.2006 15:08
Hallo liebe Gemeinde und herzlich Willkommen im Jahr 2006!Hoffe das alle dementsprechend sich schon wieder im Alltag wiedergefunden haben so wie wir...
Hier ein paar Infos:
Arbeiten am Auto gehen zeitgemäß voran!
Im Augenblick versuchen wir unseren Renntransporter zu verkaufen (ist eingestellt bei Ebay und mobile.de),haben was anderes in Aussicht.Also zuschlagen,ist ja ein Top Wohnmobil!
Am 11.2.2006 werden wir unsere erste 2006er Team zusammenkunft haben,denn die Saison kommt mit grossen Schritten und die Planungen sind jetzt im vollen gange.Sonst sind soweit alle wohlauf und gehen Ihrem täglichen Tagwerk nach (Auch Holger...).
In den nächsten News werd ich schon ein bißchen über unsere Neuerungen am Fahrzeug erzählen können.Also bis dahin,Gruß an alle!
Stephan
Rückblick 2005-Ausblick 2006
vom Montag, 19.12.2005 21:16
Kinder wie die Zeit vergeht.... .Das Jahr neigt sich dem Ende und ich will die Gelegenheit nutzen um allen Beteiligten für diese Autocross-Saison 2005 zu danken.
Danke für die Zuwendungen unserer Sponsoren (Ich hoffe sie kämpfen nächstes Jahr weiterhin an unserer Seite)!
Danke für die Toleranz und Unterstützung unserer Familien!
Danke für die geleistete Arbeit jedes einzelnen im Team!
Danke für die kleinen Hilfen, in welcher Form auch immer, unserer Fürsprecher und Freunde!
Ich hoffe ich hab keinen vergessen!
Leider war ich dieses Jahr zum grössten Teil nur mit Ronny alleine unterwegs,da unser neu aufgebautes Fahrzeug doch mehr Kinderkrankheiten hatte wie erhofft und das Team fast nur am Schrauben war.Denke das wir aber doch die Mängel abstellen konnten (siehe die letzten Rennen).Trotzdem haben wir wieder spektakuläre Rennen und jede Menge Action gesehen.
Nur einige Beispiele:
-Überholmanöver des Hr.Behringer in Seelow
-Finallauf von Hr.H.Wild in Bauska.
-Finallauf Behringer vs.Bartos in Prerov
-Torstens Finallauf in Moskau und,und,und.
Als positiven Aspekt kann ich bemerken das der Autocross-Sport sich einer immer grösseren Beliebtheit erfreut.Zu erkennen an den Zuschauerzahlen (Seelow,Perov,Plunge)und am gesteigerten Medieninteresse (leider in Deutschland nur auf Sparflamme).Traurig (da leider eine finanzielle Sache )stimmt mich die Entscheidung in Bautzen keine EM-Läufe zu Veranstalten.Wer fährt schon gerne weiter 2000 km weiter in Richtung Osten... .Weiterhin ist das Fahrerfeld noch weiter zusammengerückt und die Qualität definitv gestiegen.Also hoffe ich für 2006 das auch wir mal evtl.das eine oder andere Ausrufezeichen setzen können und von der Defekthexe verschont bleiben.Angedacht ist ja soviel EM-Läufe wie finanziell möglich zu bestreiten.Also in diesem Sinne Ein frohes Fest und ein gesundes und erfolgreiches 2006!
Stephan
November News
vom Montag, 21.11.2005 21:55
Hier in Kürze das aktuellste von unserer Seite.
Die "Rekonstruktion" unserer Werkstatt ist abgeschlossen.Wir laufen dort nur mit Sonnenbrillen herum,so blendet die neue Ordnung.... .Mit kleineren Umbauarbeiten am Fahrzeug haben wir auch schon begonnen,aber im Augenblick hat ein jeder doch schon mit der Vorweihnachtszeit zu kämpfen (Weihnachtsfeiern,Geschenke für die Ruhigstellung der Familie aussuchen usw...die nächste Saison ist schon in Sicht).Soweit sind aber alle gesund und munter.In Kürze wird auf unserer Homepage (also auf diesen Seiten) das neue Autocross-Team mit doch vielen bekannten Gesichtern zu sehen sein.Mal sehen wann ich es hinbekomme.Die liebe Zeit... .Auf alle Fälle wünsche ich allen Autocross-Freunden,Sponsoren usw.einen schönen ersten Advent!
Man hört sich.
Stephan
Hebstzeit-Aufräumzeit
vom Donnerstag, 03.11.2005 20:12
Hier wieder ein paar News von uns.
Da wo ja jetzt die Tage wieder kürzer werden,sind wir erstmal dabei unsere Werkstatt auf Vordermann zu bringen.So wird mal wieder aufgeräumt(gut was man so alles wiederfindet..habe gar nicht gewusst das wir noch div.Teile haben),neue Farbe aufgebracht usw,soll ja schließlich wieder schön kuschelig werden.Denn in der Werkstatt verbringen wir ja mehr Zeit als im heimischen Wohnzimmer.
Mit den Aufbauarbeiten am Fahrzeug nach dem Crash in Bautzen wird auch in naher Zukunft begonnen ,aber erst werden noch einige Unänderungen durchgeplant die wir dann gleich beim" herrichten" mit einfließen lassen wollen.
So das wäre es auf die schnelle mal wieder gewesen.
Bis bald Stephan
Deutsche Meisterschaft 2005 in Bautzen Absch(l)uss
vom Dienstag, 11.10.2005 20:33
Leider sollte dieses unser letztes Rennen 2005 gewesen sein.Denn Dank eines "Autocross-Kameraden" den ich namentlich nicht erwähnen möchte,ist diese Saison für uns beendet.Warscheinlich konnte Hr..... nicht verkraften,das Torsten schneller war als er (oder er es nicht schaffte vorbei zugehen).Im Finallauf des Rennen schoß der og.Fahrer Torsten regelrecht ab (leider kann ich es nicht anders beschreiben).Der Abflug war so heftig,das Torsten medizinisch behandelt werden musste.Von den Schäden am Fahrzeug ganz zu schweigen.So muß also mal wieder geschraubt werden.Danke für den nicht eingeplanten Mehraufwand in jeder Form.Also haben sich die Starts in Uelzen,Bremen usw.hiermit auch erledigt.Schade denn Torsten war mal wieder in guter Form (im Finallauf an aussichtsreicher Position liegend).Aber es sollte nicht sein.Jammern hilft jetzt auch nicht weiter,also müssen wir mal wieder in die Hände "spucken",denn die neue EM-Saison 2006 ist früher da als man denkt.
Also bis bald.
Stephan
Nächster Start in Bautzen!
vom Dienstag, 04.10.2005 20:07
Unser nächster Start erfolgt zum Finale der Deutschen Meisterschaft am 8.10-9.10 in Bautzen (Weigsdorf/Köblitz).
Man(n) sieht sich!
Stephan
Unheimlich-Mölln 2005
vom Montag, 26.09.2005 20:41
Eh Jungs, das war ein unheimliches Wochenende,ich kann mich kaum noch daran erinnern wann wir mal an einem Renn-Wochenende 2 Pokale gewonnen haben.in Mölln war es aber soweit!Bei bestens äußeren Bedingungen fing der Samstag schon vielversprechend an.Torsten wurde 1.im Zeitraining,und gewann auch den ersten Vorlauf.Am Rennsonntag kammen noch 2 weitere Fahrer in Torstens Klasse hinzu,die ihrerseits dann ganz schön Druck auf ihn aufbauten.So belegte Torsten im 2.Vorlauf auch "nur" den 2.Platz (mit defektem Stoßdämpfer).Auch im 3.Vorlauf wurde Torsten an 1.Stelle liegend doch noch 2 Runden vor ultimo überholt.Trótzdem Finallauf 1.Startreihe in der Mitte.Und dort zeigte Torsten was ein Barnimer ist.Ein super Start,und dann ein Klasse gefährenes Rennen-1.Platz,geil!
Dann stand ja auch noch das Superfinale auf dem Programm (dort starten aus allen Gruppen die drei schnellsten/Besten).So stand Torsten mit in der stärksten Gruppe in der 4.Startreihe.Also wieder ein super Start hingelegt,sich bis auf den 5.Platz katapultiert und diesen dann gehalten.Großer Jubel bei uns allen nach dem abwinken,der 2.Pokal war "erfahren".Man dieses Wochenende ging runter wie Öl.Keine grösseren Schäden (außer ein defekter Stoßdämpfer),ein großes und gutes Starterfeld,gute Organisation,und sehr viele Zuschauer.Ein Super Wochenende fürs gesamte Team!
Jungs weiter so,und die Saison 2006 kann kommen.Klasse Arbeit von allen!Den nächsten Start werden wir voraussichtlich am 8.10-9.10.bei der Deutschen Meisterschaft in Bautzen wagen.Mal sehen ob es weiter so läuft!
Stephan
Start an diesem Wochenende in Mölln+Glückwunsch an Matthias!
vom Montag, 19.09.2005 20:51
Als erstes herzlichen Glückwunsch an Matthias Behringer zum Vize-Europameistertitel.Leider hat es nicht ganz geklappt trotzdem Respekt von uns allen für deinen Kampf!!!!
Wir von unserer Seite starten am diesem Wochenende (24.9-25.9.2005) wieder bei einem Lauf zur Norddeutschen Autocross-Meisterschaft, um die letzten kleinen Kinderkrankheiten in den Griff zu bekommen, denn der Blick geht für uns schon ins Jahr 2006 mit dem Ziel soviel wie möglich EM-Läufe zu bestreiten und eine gute Platzierung zu ereichen.Also ich halte euch nach Mölln auf dem laufenden.
Stephan
Prerov-Geschichte
vom Dienstag, 13.09.2005 20:05
So das letzte EM-Rennen,dieses Jahr,das ich live verfolgen konnte ist Geschichte,bei teilweise herrlichen Wetter und einer grossen Zuschauerresonanz.Schade das wir nicht am Start waren,und schade das es mit einem Sieg für Matthias Behringer nicht geklappt hat.Also gibt es in Italien wieder ein Herzschlagfinale wo wir natürlich unserem Bayrischen Mitstreiter die Daumen drücken.Anmerken will ich noch das der Bartos bei mir nun völlig unten durch ist,nachdem was der nach seinem Sieg da ab gezogen hat (in Richtung Behringer),gehört für mich in die Gruppe "Betreutes Wohnen".Na ja es gibt für alles Naturgesetze... .Ich habe jedenfalls auch noch ein kleines Showprogramm in Richtung Bartos geliefert,Insider wissen bescheid grins... .
Jedenfalls verbrachten wir ein easy Wochenende mit wie immer zu wenig Schlaf.Interessant und zugleich etwas irritierend was das Gespräch mit Vaclaf Veifer und Iva in privater Atmosphäre,der ja aus den bekannten Gründen nicht mehr starten kann.Es ist schon ein heftiger Wind der Ihm zur Zeit ins Gesicht bläst.Wäre schade wenn er von der EM-Bühne verschwindet,aber jeder hat wohl zukämpfen.
Danke auch nochmal an den "Fanclub" Korn und Armin für die Bauchschmerzen vom Lachen.
Einen schönen Schwatz mit unserem Tulpenfreund Wiely Albers habe ich auch gehalten,bin ja mal gespannt auf seinen neuen Buggy.Ja die neue Saison wirft so langsam ihre Schatten voraus,aber erst kommt noch das Finale in Maggiora(aber ohne unsere Beteiligung).Ich bin ja mal gespannt.
Stephan
Entscheidung in Prerov?
vom Dienstag, 06.09.2005 20:48
Bei EM Lauf am 10.9.-11.9.2005 in Prerov könnte evtl.schon die Entscheidung fallen,wer dieses Jahr Europameister der Div.III wird.Der Zweikampf Behringer vs.Bartos geht in die letzte(?) Runde.Wir auf jedem Fall sind in Prerov mit einer kleinen Delegiertenkonferenz (leider ohne Auto-fahren erst wieder Ende September,Anfang Oktober in Deutschland) vor Ort,und drücken Matthias die Daumen.Wäre natürlich toll wenn ein Deutscher den Titel holen könnte.Lassen wir uns in Prerov überraschen!
Wir sehen uns in Mähren.
Stephan
Rückkehr
vom Donnerstag, 01.09.2005 21:37
Na so langsam sind ja alle wieder vom Rußland Trip eingetrudelt,als letzter heute Nacht unser Bimbo,der sich als Gast LKW Fahrer bei unserem Freund Wiely Albers etablierte.
Die Arbeiten an unseren Motor gehen voran,evtl.ist ein Start in Prerov zum EM-Lauf wieder möglich.Auf alle Fälle werden wir danach ( Änderungen in Bezug auf Funktion des Motors vorbehalten....grins)versuchen noch eine kleine Deutschland Tour zu starten.So wollen wir am 17.9-18.9.2005 nochmals in Uelzen an einem Lauf zur Nordeutschen Meisterschaft,und am 8.10-9.10.2005 in Bautzen an einem Lauf zur Deutschen Meisterschaft teilnehmen.Na wir werden sehen.
Also Gruß an alle.
Stephan
Rußland Infos 2
vom Mittwoch, 24.08.2005 11:34
Hier die neuesten Infos aus Rußland,aber diesmal keine positiven.Torsten und das Team befindet sich schon auf dem Rückweg da im Motorblock ein Haarriß entdeckt wurde.Der kann aber leider vor Ort nicht repariert werden.Schade...wo es doch su gut gelaufen ist.Ich melde mich!
Stephan
Infos aus Rußland!!
vom Montag, 22.08.2005 18:02
Hier die ersten Infos aus Rußland.Leider erst heute,da ich unterwegs ohne PC war.Also Torsten hat im A-Finale den 7.Platz erreicht.Absolut toll!!Und das owohl am Samstag er in einem Unfall verwickelt wurde und der gesamte Rahmen verzogen war.So hat das Team in Nachtarbeit den Rahmen wieder komplett aufgebaut und mit einem sehr guten Ergebniss wie man sieht.Das am Renntag noch die Motorkopfdichtung getauscht werden musste will ich auch noch erwähnen.Also Klasse Arbeit vom Team und Torsten.Weiter so!!!
Ich halt euch auf dem laufenden!
Gruß Stephan
Aufladen für Rußland!
vom Montag, 15.08.2005 19:30
Am Samstag herschte reges Treiben bei Torsten auf dem Hof.Der Grund war,die Anstehenden EM-Läufe (20.8-21.8.05 + 27.8.-28.8.05) in Rußland,und das dadurch bedingte Aufladen unseres Equipments.JA wir sind mit am Start!Leider kann nicht das gesamte Team (u.a.auch ich) den weiten Weg in Angriff nehmen (Arbeitsbedingt) Schluchz... .Aber es wird ein ständiger Kontakt per SMS gehalten.Ich halte euch auf dem laufenden.
Also drücken wir unseren ostwärts ziehenden Team alle Daumen (speziell Torsten).
Jungs machts gut und kommt heil mit Punkten wieder zurück!!
Stephan
Neues Outfit!
vom Samstag, 30.07.2005 15:42
Treuen Besuchern unserer Seite wird es aufgefallen sein,unsere Homepage stellt sich in einem neuen Gewand dar.Die Neuerungen waren nötig weil ua.die Ladezeiten zu lange waren.Ich hoffe das neue Erscheuínungsbild sagt euch zu.Für Anregungen,Meinungen,Kritiken usw.habe ich natürlich ein offenes Ohr...
Stephan
Kurzbesuch in Uelzen
vom Samstag, 30.07.2005 15:39
Im Zuge zur weiteren Verbesserung bzw.Abstimmung unseres neuen Fahrzeuges wurde am vergangenen Wochenende an einem Lauf zur Nordeutschen Autocrossmeisterschaft teilgenommen.Endlich mal was positives.2.Platz für Torsten und alles hat gehalten.Die EM-Läufe in Rußland nehmen gestalt an!
Stephan
Nova Paka 2005
vom Dienstag, 05.07.2005 20:59
Eigentlich bin ich ja selber gespannt,wann ich mal wieder etwas positives schreiben darf.Auch dieser Lauf kann für uns schnell abgehakt werden.Nach einer guten Zeit im Training (insgesamt 11.Platz von mehr als 33 Fahrzeugen)war es dann mit der Herrlichkeit auch schon vorbei.Es traten mal wieder Probleme am Fahrwerk auf.Von einem Rückschlag zu sprechen,wäre noch geschmeichelt.Also musste man mit zerknitterten Gesicht die Rennen nur als Zuschauer verfolgen.Diese Saison können wir langsam abschreiben,wir werden versuchen eine Grundlegende Lösung zu finden.Ich halte euch natürlich auf dem laufenden.
Stephan
Seelow 2005 !Team Paarmann is back!
vom Dienstag, 28.06.2005 21:23
Wahnsinns Rennen,Top Wetter und wir wieder mit am Start,daß die Kurze zusammenfassung vom EM-Lauf (25-26.6.)2005 in Seelow.Mit dem Abschneiden von Torsten (insgesamt 13. Platz von 23 Fahrzeugen)sind wir mehr als zufrieden,denn war es doch für uns das erste Rennen 2005!Das wichtigste überhaupt:das neu entwickelte und gebaute Auto ist ganz geblieben,und noch ein paar feinabstimmungen,und wir sind konkurenzfähig!!
Noch zu erwähnen ist das wir z.zt. noch mit dem "alten" Motor unterwegs sind.Der neue,wenn fertig, hat noch eine grössere Leistung ca.30 PS mehr.Interessant war auch zu beobachten wie wir von den Vetretern der Medien regelrecht belagert wurden.Team Paarmann is back!Jetzt zurück zu den Rennen.Was uns ua.im Finale der Div.3 geboten wurde war aus Deutscher sicht schon Weltklasse.Allein die Überholmanöver der Hr.Behringer und Hr.Engels waren schon die Anreise wert.Nicht zu vergessen die coole Fahrweise von H.Hinnenkamp der die Favorisierten Tschechen auf Distanz bzw.bei Laune hielt.Gleich kommendes Wochenende (2-3.7.2005)steht das Rennen in Nova Paka (Tschechei)auf dem Programm und nachdem was in Seelow abgelaufen ist, wird wohl für spannung garantiert sein.Und wir mittendrin!
Also bis "gleich" in Nova Paka!
Stephan
Impresionen des Ostens
vom Freitag, 17.06.2005 20:27
Endlich zurück gekehrt von unserer 12 Tägigen Baltic Mission zu zweit,mit vielen bleibenden Eindrücken und gesehenen spannenden Rennen.Leider aber ohne persönliche beteiligung unseres Fahrzeuges ,das auch bis Plunge/Litauen nicht fertig wurde.Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.....
Jetzt kommt ja Seelow und da muß es mit einem Start klappen.Wie immer folgt jetzt der Tourbericht.Leider kann ich aber nicht alles ausführlich beschreiben ,da würde ich 14 Tage für brauchen.Also los geht es:
Abfahrt am 2.6.05 in Richtung Lettland mit zwischen Übernachtung in einem Hotel in Polen /Masuren.Unser durst bei der Ankunft war so groß das wir noch mit dem Gepäck in der Hand ein Bier an der Rezeption zischten.Der Rest war eine gemütlicher ausklang an der Hoteleigenen Bar,wo man(n) den weiblichen Angestellten ab und zu schöne Augen machte..Nach erfolgter verdienter Nachtruhe pilgerten die beiden erlebniss orientierten Autocrosser in Richtung Lettland.Am Mittag Ankunft an der Rennstrecke in Bauska,wo wir aber nur einen kurzen Zwischenstopp einlegten um den zukünftigen Ministerpräsidenten Lettlands,unseren Freund Gunnar,zu begrüssen,und unsere Einfahrtsgenehmigung usw.zu sichern.Weiter ging es Richtung Riga wo wir wie immer in Martines eigenes Hotel eine Nacht gebucht hatten.Auch dort wurden wir bereits erwartet,aber diesmal von der Deutschen Fraktion unseres Leidgenossen Hr.Autocrosser Uwe Wagner incl.Team.Ab ging es in die Altstadt(Innenstadt) wo ja bekanntlicherweise das Rigaer Volk tobt (incl.der Weiblichen Bevölkerung).Dort stießen unsere Lettischen Bekannten auch noch zu uns.So wurde der Abend im Biergarten verbracht.Zu später Stunde und ein paar Whisky später (gell Uwe-- man trifft überall Bekannte)ging Team Wagner mit wackligen Beinen richtung Shuttle das Sie zum Fahrerlager fuhr.Und der Rest?Der stürzte sich natürlich ins Rigaer Nachtleben.Oh Mann in den Dicos schmeckt so gar das Desperados Bier (das ich sonst nur zum Entwickeln von Filmen brauche..grrr)beim Anblick der schönen Frauen die wie immer in bedeutender Überzahl waren.Aber standhaft wurde jeder Versuchung wiederstanden(aber nur noch dann durch Flucht ins Hotel möglich!).Beim Eintreffen am frühen Morgen im Hotel grosse freude,saßen noch da die Herren der FIA usw.und ließen den Tag ausklingen bzw.anfangen.Also wurde man dort auch noch zu Tisch gebeten und führte konspirative lallende Gespräche.Nach erfolgtem Ausschlafen (aber doch noch müde)ging es Richtung Bauska zum 1.Renntag.Am Abend des 1 Trainingstages wappnete sich die 2-köpfige Abordnung des Paarmann Teams um den obligatorischen Bauskaer Discogang anzutreten.Dort angekommen,welch ein Schreck,aus der Disco ist leider eine Absteige geworden.Das einzige Positive waren dort noch die Go-Go Girls die man sogleich in heftigste Gespräche verwickelte (sah ich da Herzen in den Augen Oxanna..?).Nachdem einem der Mummenschanz zu viel wurde ging es per Taxi zurück ins fahrerlager.Eigentlich sollte dort Nachtruhe sein,aber wie sollte es anders sein,bei unserem Freund Wiely Albers,Holländer von Natur,war die Party noch im vollen gange.Also wurde man dort auch eingeladen,und als das Fahrerlager wieder zum leben erwachte wurde beschlossen zu Bett zu gehen(Auch unser Freund Wiely- 4 Stunden später ging das erste Rennen los.....)Am Renntag verfolgte man sehr schlaftrunken die Rennen,doch nach Ende ging die After Race Party mit Wiely und siehe an,Uwe Wagner weiter.Diese Nacht habe ich dann sehr unruhig geschlafen da Begleitperson Ronny sich noch einiges durch den Kopf gehen lassen musste..grins.Am Montag hieß es mit verwässerten Augen Abschied nehmen von Uwe und Wiely,da wir die Zeit bis zum Rennen in Plunge/Litauen in Litauen (Palanga) überbrücken wollten.Also ging es Richtung Palanga.Dort wurde man nach nur wirklich kurzen Zeit fündig auf der suche nach einer Unterkunft (wirklich geile Unterkunft-neu gebaut mit westlichem Standart).Diese Unterkunft lag ca. 300 mtr.von der Prachtstrasse in Palange entfernt.So wurden wir nach unserem Einchecken von unserem gut deutsch sprechenden Vermieter freundlich darauf hingewiesen,das wir doch bitte an unserem Auto die Batterie abklemmen müssen , 2 Relais + 3 Sicherungen ziehen müssen um unser Auto bei den Ganoven dort zu behalten...Schluck!Aber alles gut gegangen die Szene war wohl auf andere Autos scharf.So wurde die Woche in Palanga verbracht wo man(n) auf dem Boulevard sobald zum Inventar gehörte.Die Prachtstrasse muß man sich vorstellen wie in Mallorca,Restaurant an Restaurant,Disco an Disco.Mehr möchte ich zu dieser Woche nicht ausführen,vieleicht noch das in der Disco heute noch darüber noch gesprochen wird,das die Deutschen sich anstatt Bier erstmal 2 Lier kalte Milch bestellen,und das in einem kleinem Appartement auch Platz für sechs ist..Nach dieser wirklich turbulenten Woche ging es ab nach Plunge zu den Rennen und am 13.6.2005 wieder Richtung Heimat.Ja also jetzt sitze ich wieder hier und bin wie bereits geschreiben gespannt ob es in Seelow mit einem Star von unserem Auto klappt.Die Zeichen stehen gut!
Also let's go to Seelow!
Stephan
Auf ins Baltikum (auch ohne Auto)!
vom Sonntag, 29.05.2005 17:21
Leider hat sämtliches Daumendrücken nichts genutzt, denn bei unserer letzten Testfahrt haben wir massive Mängel am Antrieb festgestellt was leider eine sofortige Reparatur zur folge hatte.Leider ist noch nicht einzuschätzen ob es mit einem Start in Bauska/Lettland( 4.6.-5.6.05)klappt,doch auch so werden wir dort in persönlicher Form präsent sein.Wenn alles klappt müsste aber ein Start in Plunge/Litauen (eine Woche später 11.6.-12.6) endlich im Bereich des möglichen liegen.Ein kleiner Teil von uns wird Lettland und Litauen gleich mit Urlaub uberbrücken ua.ich auch.Also folgen wieder Reiseberichte!Bis bald im Baltikum mit einen hoffentlichen Start unseres Autos!
Stephan
Graue Haare!!!!
vom Donnerstag, 05.05.2005 13:50
Leider müssen wir die Läufe in Bautzen und Lucenec aufgrund von noch einigen "Kinderkrankheiten" an unserem neuen Fahrzeug absagen!Wenn ich bei unserem Team in die Runde schaue,sehe ich im Augenblick viele graue Haare.Aber die "Feuertaufe" ist bestanden,der neue Motor läuft.So werden wir (hoffentlich)den DM-Lauf in Biesental als Generalprobe nehmen,um dann in Bauska voll in das EM Geschäft einzusteigen.
Drückt uns die Daumen!!
Stephan
Die liebe Zeit!!
vom Montag, 11.04.2005 21:01
Mit dem Blick auf das heutige Datum muß leider verkündet werden,das wir Portugal als ersten Streichlauf nehmen müssen,da die Liebe Zeit uns einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.Leider sind noch einige wichtige arbeiten am Auto zu erledigen und noch einer Intensiven Beratung haben wir uns entschlossen,lieber die Sache in Ruhe und mit grösster Sorgfalt zu beenden,als halbfertig nach Portugal zu Düsen und nach 100 Metern auszufallen.So soll dann unser erster grosser Auftritt in Bautzen erfolgen (da haben wir eh mehr Groupis..).Also nochmals in die Hände gespuckt und weiter ackern,zur Not wird das Fahrzeug mit auf Arbeit ins Büro genommem und in der Mittagspause weiter beackert.
Gruß Stephan
Anpassung
vom Montag, 28.02.2005 19:32
Inzwischen steht der Frühling (fast) vor der Tür und einiges ist passiert bei uns.Die wichtigste Nachricht überhaupt,unser neues Fahrzeug steht im Rohbau incl.neu entwickelten Getriebe usw.bei uns in der Werkstatt,und wartet auf die Anpassung der "Kleinteile".Ich denke mal das wird schon ein Top-Auto (na wir werden sehen).
Was gab es sonst neues?
Als erstes vielen Dank an unseren Autocross-Freund und Kämpfer Vaclav Fejfar der unserem Karsten nach Motorschaden auf Tschechischem Gebiet abschleppte und den Wagen gleich noch reparierte.Das nenn ich Kameradschaft!Es wurde gemunkelt das daß Bier bei Hr.Fejfar auch nicht zu verachten ist...,gelle Karsten.Leider gab es in unserer Werkstatt einen bedauerlichen Unfall,allen "Beteiligten" Gute Besserung,trotzdem nochmal Schwein gehabt hätte auch noch schlimmer ausgehen können.... .Aber man(n) lernt ja dazu.Also Schluß jetzt erstmal mit der Schreiberei es gibt noch genug Arbeit um (hoffentlich) pünktlich zum ersten Rennen in Portugal am Start zu stehen zu können!
Stephan

News 2005
vom Samstag, 15.01.2005 15:46
Als erstes ,ein gesundes neues Jahr!!!
Wie bereits durch diverse Pressemitteilungen bekannt geworden ist hier unsere "Hammer"-News 2005.Wir haben nochmals richtig tief in die Tasche gegriffen um 2005 richtig anzugreifen.So werden wir (versuchen) alle 12 Rennen des EM Autocrossjahres bestreiten.Das allerwichtigste ist aber das wir uns im Augenblick von einem Ex-Europameister uns ein neues Auto aufbauen lassen (ist schon fast fertig).So wird jetzt ein Mittelmotor seine hoffentlich gute Arbeit verrichten.Dieser Motor wurde von einem Vize-Europameister neu gebaut und getunt und ist bedeutend stärker als der vom vorigen Jahr.Ausserdem sinkt das Gewicht unseres Buggys nochmals um ca. 40 kg (hoffentlich spielt Torsten mit....grins).Ausserdem wurde die gesammte Lenkgeometrie erneuert.Da man(n)ja sonst noch Langeweile hat wurde ein komplett neuer LKW zum Transport des Buggys hergerichtet.Er beinhaltet alles was der Herz begeht, inclusive einen blauen Salon (Wohnzimmer).Da kann ja diese Saison eigentlich nichts mehr schiefgehen..
Gruß Stephan
Weihnachtsgrüsse
vom Dienstag, 21.12.2004 20:22
Jeder wird es bemerkt haben,das Jahr neigt sich dem Ende zu,und Weihnachten steht vor der Tür.Anlaß für mich allen Beteiligten und Sponsoren mit Ihren Familien ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gesundes neues,erfolgreiches Jahr 2005 zu wünschen.Danke nochmals für wiedereinmal unvergessliche Erlebnisse an-und außerhalb der Rennstrecke.Möge das Jahr 2005 uns noch etwas mehr "Rennglück" bescheren.
Also "kommt gut rüber!Man(n)sieht und hört sich im neuen Autocross Jahr 2005!
Stephan
!!!EM-Termine 2005!!!
vom Donnerstag, 21.10.2004 20:45


EM-Läufe 2005

Lauf Datum Strecke Land
1 16.04./17.04. Murça Portugal
2 07.05./08.05. Lucenec Slowakei
3 14.05./15.05. Weigsdorf-Köblitz Deutschland
4 04.06./05.06. Bauska Lettland
5 11.06./12.06. Plunge Litauen
6 25.06./26.06. Seelow Deutschland
7 02.07./03.07. Nová Paka Tschechien
8 23.07./24.07. Molca Slowakei
9 20.08./21.08. Dmitrov Rußland
10 27.08./28.08. Kazan Rußland
11 10.09./11.09. Prerov Tschechien
12 17.09./18.09. Maggiora Italien

Angaben ohne Gewähr.
Wieder erreichbar!!!
vom Dienstag, 19.10.2004 19:51
Puh.... War ein ganz schöner Kampf das unsere Seite wieder läuft.Aufgrund von Schwierigkeiten bei unserem ehem. Anbieter waren wir ohne Voranmeldung für ein paar Wochen von der Bildfläche verschwunden,aber wie heißt es ,"ja er lebt noch!" könnt ihr uns wieder "empfangen".
Haben jetzt einen neuen Anbieter und wir sind wieder da. Bleibt schön neugierig ,in den nächsten Tagen gibt es wieder News.
Stephan
Baltikumsreise = Saisonende
vom Mittwoch, 15.09.2004 19:48
Das war die Saison 2004 für uns.Nachdem 14.Platz in Bauska/Lettland und dem 1.(!) Platz in Plunge/Litauen gab unser treuer Begleiter (der Motor) seinen Geist auf den letzten Metern auf.Totalschaden,aber wie es aussieht haben wir schon ein neues Aggregat für die Saison 2005 in Aussicht.Schaun wir mal... .
Der Detailbericht:
Abreise nach Lettland als Vorrauskommando am 19.8.2004 um 3.00 Uhr morgens mit kurzem Zwischenstopp auf der A 11, um unser aller Freund Rüdiger,seine Frau mit an Bord zu nehmen.Nach 16 Stunden fahrt Ankunft und grosses Hallo durch unsere Lettischen bekannten.Halbe Stunde verschnaufen, und dann ging es ab nach Bauska zu einer neu eröffneten Pizzeria ,und danach zurück ins Fahrerlager um mit unserem Holländischen Freund Wiely noch ein Bier zu trinken,der aber nicht mehr so ganz taufrisch wirkte...grins .Etwa eine Stunde später kreuzte auch unser Lettlandkämpfer Uwe Wagner ( Glückwunsch zum 8. Platz!)mit etwas zerknitterten "Reisemobil"auf,nachdem ihm ein netter Pole auf der Autobahn gerammt hatte und einfach davon gefahren war.Aber so gab es noch ein Trostbier.Der Freitag stand ganz im Zeichen von Riga,mit allem was dazu gehört.Nach der Rückkehr am Abend trennte sich die Spreu vom Weizen,die einen fielen ins Bett und die "harten" machten das was sie das ganze Jahr geplant hatten..Discozeit!Au Man(n)das ist schon ein Verbrechen an der Männlichkeit was da in Bezug schöner Frauen abgeht.Sabbernderweise wurde mit dem ersten Sonnenstrahlen die Lokalität verlassen.
Nicht ganz ausgeschlafen wurde der Rennsamstag verfolgt,aber zu abend nach ein paar Drinks in der Bauskaer"Frauenkörperschmiede" ging es allen erlebniss-orientierten Menschen wieder gut.Am Renntag (Sonntag) wurden die Streichhölzer knapp,da viele sie brauchten um sie zwischen die Augen zu klemmen.Aber als völlig harter fährt man am Sonntag nach den Rennen nach Deutschland um seine liebe Ehefrau zum Urlaub abzuholen.Hardcore... .Dienstag ging es mit seiner Heimleitung im Gepäck wieder in Richtung Baltikum .Nach 3 Entspannungs-Tagen in Polen (geiles Hotel) wurde am 27.8.2004 Plunge/Litauen angesteuert.Auf der Autobahn in Litauen gab als Dessert noch einen Steinschlag in der Scheibe so das diese ausgetauscht werden musste,aber wir sind ja Autocrosser.. .In Plunge wurde man schon vom Team erwartet die,diese Woche zwischen den Rennen nutzte um Urlaub zu machen (oh Gott als die nach Hause kamen brauchten die erstmal richtigen Urlaub...gelle+grinsegrins).Wie bereits geschrieben fuhr Torsten ein geiles Rennen und belegte den ersten Platz mit dem riesigen Wermutstropfen des defekten Motors.So wurde der Sieg trotzdem noch zünftig gefeiert,und ich machte mich mit meiner Frau auf zum Urlaub in Lettland,und das Team Richtung Deutschland.
Ja das war leider die saison 2004 für uns wo viel mehr drin war als die belegten Plätze.
Ich Danke hiermit schon mal allen Teammitgliedern und Torsten für wieder mal unvergessliche Augenblicke und Zeiten (bin ich wieder grauer geworden...),unseren Familien und unseren Haustieren für Ihre Toleranz,allen Freunden und Sympatiesanten für 1000 kleine Hilfen,und natürlich unseren Sponsoren die in diesem wirtschaftlichen Sch... Zeiten erst alles ermöglichten das wir wieder bei der EM starten durften.Ich hoffe Sie halten weiter die Treue,denn nächstes Jahr wollen wir richtig angreiffen.Die Vorbereitungen unsererseits laufen schon auf Hochtouren,lasst euch überraschen..und haltet zu uns!!!
Stephan
Baltikum- Vorfreuden
vom Donnerstag, 12.08.2004 21:19
So,langsam werfen der EM-Lauf in Bauska/Lettland,und der "Freundschaftslauf" in Plunge/Litauen seine Schatten voraus.Auch bei uns laufen die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren.Nach Torsten seiner grossen Geburtstagsfeier zum 40.am Freitag (nochmals alles ,alles Gute von uns allen!) wird der letzte Feinschliff an den Fahrzeugen vorgenommen.Besonders freue ich mich das es Nico Garz geschafft hat sein Auto fertig zu bekommen und mit am Start zu sein.Auch unser Kämpfer Uwe Wagner wird auch mit von der Part(y)ie sein.Der grosse Treck wird sich am Mittwoch abend voraussichtlich auf den Weg machen um so noch einige freie Zeit für Lettland zu haben ( obligatorischer Besuch von Riga usw.)Ich jedenfalls freue mich total auf die Rennen,denn jeder der schon mal dort war weiß was da in Sachen
Zuschauer+ Stimmung so abgeht.Das I-Tüpfelchen wäre natürlich das A-Finale für uns.... .Also drücken wir die Daumen und freuen uns auf das Baltikum!
Stephan
P.S.Da ich mit meiner Heimleitung gleich meinen Urlaub im Baltikum verbringe,werden die Berichte erst in der ersten Septemberwoche online sein.Also ein klein wenig geduld!!
EM Lauf in Nova Paka "Fliegende Räder"
vom Dienstag, 06.07.2004 21:26
Es gibt Veranstaltungen da altert man um Jahre,diese gehörte mit dazu.Der Grund? Nach beeindruckenden Fahrleistungen von Torsten in den Trainingssitzungen bzw.Vorläufen,schlug das Pech wieder mit aller Kraft zu.Es reicht diesmal leider (nicht) fürs B-Finale.Es ist zum Haareraufen....
Hier mal wieder der Detailierte Bericht:
Freitagabend nach mehr oder weniger getaner Arbeit ging es mit dem PKW los nach Nova Paka.Dieses Ziel wurde auch relativ flott erreicht...(Dirk ist immer noch verwundert über den Kondensstreifen den ich hinter mir herzog..)
Angekommen, und ab ins Hotel direkt an der Rennstrecke,und der Tag wurde auf die Ruhige verabschiedet.Am nächsten Morgen erstmal ins Fahrerlager und den Rest des Teams begrüsst die Aufgrund der Anreise mit unserem Equipment und LKW erst in der Nacht im Fahrerlager aufschlugen.Der Tag begann mit Sonnenschein der aber relativ schnell verschwunden war da Regenwolken aufzogen.Das verhieß nichts gutes,also runter an die Rennstrecke und den Trainingssitzungen zugesehen.Wie immer war in Nova Paka ein sehr grosses Starterfeld ( alleine in Torsten seiner Klasse 34 Fahrzeuge!),so das ein volles Programm auf dem Plan stand.Nach absolvierten Zeittraining öffnete der Himmel seine Schleusen und es goß aus Eimern.Leicht auszudenken wie das gesammte Umfeld (Fahrerlager,Strecke usw.) aussah.Um dieses trostlose Szenario zu vergessen ging man am Abend noch an die Hotelbar und führte "Benzingespräche".
Dann der Renntag.Seit dem frühen Morgen pilgerten die Zuschauer an die Rennstrecke,so das die Ränge (wie fast immer in N.P.)gut gefüllt waren.Am Renntag spielte auch das Wetter mit.Beim 1.Qualilauf von Torsten und seiner Gruppe rieben wir uns verwundert die Augen,den Torsten belegte den 5.Platz.Das gab Hoffnung.
Dann der 2. Lauf.Guter Start von Torsten,der dann aber auch schon bald beendet war,nachdem ein anderer Fahrer erstmal Torsten in die Seite fuhr.Das irgendwas noch richtig kaputt ging war bloß eine Frage der Zeit,so das sich eine Runde später das Hinterrad inclusive Antrieb in wohlgefallen auflöste.Wieder ein paar Sorgenfalten mehr.Aufgrund einer mal wieder Weltklasseleistung unserer Mechaniker wurde das Auto zum 3. Quali-Lauf wieder flott bekommen.Im 3.Lauf musste Torsten aufgrund seines Ausfalls mit der letzten Startreihe vorlieb nehmen.Umso erstaunter unser Blick als nach dem Start Torsten locker und fröhlich erstmal auf den 3. Platz vorfuhr.Aber zum jubeln blieben nur 2 Runden,dann hatte ein anderer Fahrer genug von unserer Freude und fuhr Torsten mal wieder ins Auto.Aus der Traum."Dank" diesem 2.Ausfalls reichte es leider nicht fürs B-Finale.Frust pur!
Wir sammeln jetzt alle erstmal neue Kraft gehen z.T.in den Urlaub und stehen trotz aller Nackenschläge in Lettland und Litauen wieder am Start.Wäre doch gelacht wenn nicht irgendwann mal der Knoten platzt...
Also man sieht sich beim "Alus" in Lettland!
Stephan
EM Lauf in Seelow -Heimspiel-
vom Dienstag, 29.06.2004 21:10
Das allerbeste zuerst.Endlich mal ein Renn-Wochende mit relativ gutem Wetter und relativ grosser Zuschauerresonanz (für Deutsche Verhältnisse).Nach den Rennen stand ein 11.Platz für Torsten zu Buche,es war natürlich aber mal wieder viel mehr möglich...
Hier die Details:
Der grösste Teil unseres Teams hatte bereits am Freitagabend seine Zelte in Seelow aufgeschlagen,der fehlende Teil "trudelte" am Samstag vormittag ein.Man hatte ja keinen langen Anfahrtsweg,es war ja unser " Heimspiel".Am Sehnsüchtigsten wurde Noi erwartet,den er hatte am gleichen Tag Geburtstag.Nach seiner Ankunft war er der umjubelte "Star".Aber gefeiert werden sollte erst später,da ja noch die Trainingssitzungen und der 1.Quali-Lauf angesetzt waren,die mehr oder weniger mit Erfolg bestritten wurden.Nach Abschluß des 1.Renntages wurden langsam die Feierlichkeiten eingeläutet.Der MC. Seelow hatte als Haupt-Act Frank Zander für ein Konzert verpflichtet,und Dank unserem 4-Sterne Chefkochs Bimbo (geile Idee) wurde Hr.Zander abgepasst und gefragt,ob er wärend seiner Show ein Geburtstagsgruss an Noi richten könnte.Es wurde zugesagt.Um so grösser die Überraschung als am Abend Hr.Frank Zander mit einem Kamera-Team im Schlepptau uns besuchte um Noi persönlich zu gratulieren.Dieses war gelungen.So wurde geredet und gefilmt,Torsten musste auch noch als Lokalmatador einige Interviews geben.In der zwischenzeit "labte" sich Hr.Zander an einer Bratwurst von unserem Grill.Als Gegenreaktion gingen wir zu seinem Konzert.... ,wo die Feierlichkeiten dann ihren Höhepunkt erreichten (viele Grüsse an Wiely und alle anderen Holländer,die nach dem EM-Sieg im Fußball Ihrer Manschaft bestimmt nicht mehr wussten,das sie noch bei uns waren.Au weia haben die sich hingerichtet....)
Der nächste Tag stand ganz im Zeichen der Rennen wo uns leider wieder nicht das Glück ganz zur Seite stand,siehe Finallauf B-Finale, wo Torsten an erster Stelle liegend,das Rennen aufgrund des schweren Unfalls von Fejfar (beste Genesungswünsche von uns!!)abgebrochen wurde.Aber es ist zu erkennen der Trend geht aufwärts,und dieses werden wir versuchen am nächsten Wochenende in Nova Paka (3.7-4.7.04)weiter auszubauen.Man(n) darf gespannt sein.
Der Bericht von dort folgt!
Stephan
EM Lauf in Lucenec +Viel Pech
vom Samstag, 29.05.2004 15:07
Irgendwie klebt zur Zeit das Pech an uns.Beim EM-Lauf in Lucenec (Slowakei)habe wir leider noch nicht einmal die Qualifizierungsläufe (auf Grund von Technikausfällen) überstanden.Es ist schon ärgerlich das wir im Augenblick kein Bein auf die Erde bekommen.Da bastelt man Monate lang herum und dann das.. .
Hier die Details:
Als umsichtiger "Merchi" plant man vor und nutzt den Herrentag um schon in die Slowakei vorzufahren.Dort wartete das bereits vorgebuchte Hotel auf uns,so das wir den Donnerstagabend ganz entspannt an der Hotelbar ausklingen lassen konnten.Am Freitag früh wurde als erstes zur Rennstrecke gefahren,um den Standplatz und die Formalitäten klar zu machen.Dann wurde ein Stadtbummel unternommen und bei sonnigen 24°C (es gibt Beweisfotos!!!)wurde die Rast im Biergarten zum Erlebniss.Am Abend zogen dann Gewitter auf.Wir waren auf dem Sprung um unseren Mitstreiter Uwe Wagner in Lucenec in Empfang zu nehmen,als die Gewitter sich pünktlich mit "fast" eintreffen des Herren Wagners mit starken Regen entluden.So hatte Autocrossfahrer Wagner erhebliche Mühe den richtigen Weg zufinden.Es wird gemunkelt das daß Kulturhaus in Lucenec jetzt einige Risse hat nachdem man fast die Freitreppe hochgefahren ist...grins.Wir haben köstlich gefeiert.Am samstag früh um 5 Uhr kam der Ruf vom Rest des Paarmann-Teams das man jetzt auch angekommen sei.Also rein in die Klamotten hin zur Rennstrecke und nach innigen Umarmungen mit Dirk wurde "eingewiesen".Ab Mittag waren die ersten Trainingsläufe bei immer noch Sauwetter angesetzt.Dort lief es bis zu den Ausfällen "relativ " gut(2.Platz+ 4.Platz).Aber dann aus der Traum.Am Abend war das obligatorische Kulturprogramm angesagt.Ab ging es in den nächsten Tanzschuppen,wo sich zu später Stunde ein paar Herren von einem befreundeten Autocrossteam auf grund von spontaner Fröhlichkeit im Stangentanzen versuchten.Au weia Rüdiger... .Über den Sonntag ist leider nichts positives zu berichten,auf grund des Ausfalls bei uns,und dem schweren Rennunfall.Montag früh ging es zurück Richtung Heimat.Mein spezieller Dank geht diesmal an die Reisebegleitung.Bitte mehr davon...
Stephan
1.EM Lauf 2004 (für uns)in Bautzen
vom Mittwoch, 19.05.2004 22:00
Das war also der Beginn der EM 2004 für uns.Beendet wurde er mit einem lachenden und weinenden Auge.Als Abschluß sprang in der Gesamtwertung ein 11.Platz heraus,aber es war mehr drin....
Hier die Details:
Wie der Zufall es wollte hatte unser "Küchenbulle"
Karsten am Freitag mit seinem LKW ein Warenlieferung nach Bautzen so das er uns gleich rechtzeitig einen guten Stellplatz sichern konnte.Der gösste Teil des Teams folgte in der Nacht zu Freitag/Samstag.Jedenfalls standen vom Autocrossteam Paarmann am Samstag 2.LKW's und der Wohnbus incl.Trailer im Fahrerlager.Einige Leute fragten sich besorgt ob wir jetzt grössenwahnsinnig geworden sind,aber wer hat der hat.......(schön wäre es).Wie nicht anders zu erwarten ,in der Oberlausitz, begann es pünktlich zum Zeittraining zu Regnen,der bis in die Nacht fiel.Dem entsprechend waren die Verhältnisse auf der Rennstrecke und im Fahrerlager.Modder und Schlamm ohne ende,ach sahen wir gut aus.....
Im 1. Qualifikationstraining belegte Torsten den 5.Platz,im 2.Quali-Lauf den 4.Platz.Schon dort war zu erkennen das Torsten mit den Besten mithalten kann.Es begann die grosse Rechnerei welcher Platz belegt werden muß um sich direkt fürs A-Finale zu qualifizieren.Also wurde der 3.Quali-Lauf in Angriff genommen.Torsten an der 4.Stelle liegend fuhr dabei durch ein "Mörderloch" und riß sich dabei die gesammte Vorderachse ab.Aus der Traum vom A-Finale.Dank der wieder SUPER Arbeit unserer Mechaniker wurde das Auto wieder flott bekommen,und Torsten belegte im B-Finale den 3.Platz,wobei eindeutig zu erkennen war,das Torsten schneller sein könnte wenn er an der anderen Fahrzeugen vorbei gekommen wäre.Schade!
Aber morgen geht es ab in die Slowakei und da werden die Karten neu gemischt.
Stephan
Es geht los!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
vom Samstag, 08.05.2004 18:42
Die Zeit des Schraubens,Montierens,Lackieren usw. ist vorbei,denn am 15.5/16.5.2004 steht der EM Lauf in Bautzen an,und WIR sind mit am Start.Nach unserer geglückten Generalprobe in Hoope bei der Deutschen Meisterschaft (2.Platz in der Gesammtwertung)sind wir doch voller Optimismus als "Freizeitteam"den einen oder anderen ärgern zu können.Unser Ziel ist es unter die ersten Zehn zu kommen.Also ich freue mich auf die für uns nun beginnende Saison (endlich kann ich mal mit anderen Landleuten ein Bier trinken.....grins).Mein Dank geht jetzt schon an alle Teammitglieder,Sponsoren und alle anderen die uns tatkräftig geholfen haben,um auch diese saison wieder an den Start gehen zu können (Danke auch an Dirk für den unterstützenden Kaffe beim Arbeiten...).
Also Schluß mit Labberei-Wir sehen uns in Bautzen-genauso wie mit unseren Mitstreitern-Nico Garz,Uwe Wagner.
Jungs packt genug Bier ein!!
Gruß Stephan
Heiße Phase
vom Montag, 12.04.2004 21:01
Erstmal Frohe Ostern nachträglich an alle.Die Zeit verfliegt und die heisse Phase hat begonnen.Das Auto ist Dank der Zusammenarbeit aller beteiligten schon in fast vollendeten zustand,es sind nur "noch" einige kleine arbeiten zu erledigen.Die grösste Betriebsamkeit ist zur zeit an unserem neuen Zugfahrzeug (Wohnbus Magirus R 81,den Torsten geil besorgt hat (Applaus und meine Hochachtung!!)zu beachten.Es handelt sich dabei um ein schon komplett zum Wohnbus umgebautes Fahrzeug der nur noch für unsere Bedürfnisse verändert wird (Denkt an mein Staufach für das BIER!!!)Aber es sind auch zum grössten Teil nur "kleinigkeiten" und wenn Dirk weiter mit anpackt brauchen wir uns um den Zeitplan keinen Kopf zumachen........grins.Vielmehr macht mir einige Sorgen wenn man aus relativ seriösen Quellen erfährt wie einige Fahrer aufmotzen .Da sind 600 PS und mehr im Gespräch.Aber die kochen auch alle nur mit Wasser.Also jedenfalls steigt die Spannung mit jedem Tag und ich freue mich auf die beginnende Saison.Wann unser erster Start in der EM ist kann ich leider noch nicht mit gewissheit sagen (Portugal oder Bautzen),da sind noch einige Fakten zu klären.Ich halte euch aber auf dem laufenden.
Schöne Ostermontagnacht noch!
Stephan
Kurzberichte
vom Dienstag, 02.03.2004 18:51
Da ist er wieder!Danke erstmal an alle für die Genesungswünsche nach meiner OP.Na man(n) wird halt nicht jünger..grins, nicht war Dirk... .(Mr. künstliches Kniegelenk).So nun aber ernsthaft.Die Veranstaltung am 6.3.2004 in Ludwiglust wurde aufgrund mangelden Interesses? abgesagt.Laut Aussage des Veranstalters wird nochmal versucht die ganze Sache evtl. im Sommer zu veranstalten.Ist vieleicht auch günstiger da braucht man dann sein Bier nicht lutschen.Wenn ich so unser Fahrzeug ansehe dann muß ich feststellen das wir sehr gut im Plan liegen.(besser als voriges Jahr).Danke schon mal allen mitwirkenden.Wie bereits berichtet sind unsere ersten Merchandising Produkte zu erhalten,also zuschlagen!!!!Es ist aber erst der Anfang,also immer wieder reinschauen!
Das wäre es für heute auf die schnelle !
Bis bald Stephan
Lebenszeichen
vom Donnerstag, 12.02.2004 22:59
Mal wieder ein paar Lebenszeichen von uns.Die Vorbereitungen sind im vollem Gange,aber am ersten Event am 6.3.2004 werden wir wohl doch nicht teilnehmen,da wir aufgrund des Startes bei der EM doch ein bißchen mehr Zeit für unsere Vorbereitung in Anspruch nehmen.Wenn alles Klappt sind ab ca.25.2.04 die ersten Merchandising (Fan)-Artikel bei uns (von uns-Siehe Punkt Merchandising in unserer Homepage)zu erhalten.Aber darüber schreibe ich noch genauer.
Gruß an alle ,auf die Saison Wartenden!!
Stephan
Nachbetrachtung Saison 2003
vom Sonntag, 26.10.2003 19:09
Nun ist die Saison 2003 seit einigen Wochen Geschichte,und Zeit für mich dieses Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen.Mit dem erkämpften 13. Platz,haben wir als "Neu-Einsteiger" einen achtbaren Platz belegt,der für Gesprächsstoff sorgte.Grundstein für diesen Erfolg war in erster Linie Torsten,ein sehr gut vorbereitetes Fahrzeug,und natürlich das gesammte Team.Unvergessen die ersten Rennen (z.b.Bauska),wo man zum ersten Mal bei einer EM im A-Finale stand.Auf die Rennen will ich hier jetzt nicht weiter eingehen,die einzelnen Rennberichte sind ja hier nachzulesen.Was mir ins Auge fiel ,waren die verschiedenen Zuschauerzahlen in den Ländern.Anders als in Deutschland,pilgern in den anderen Ländern zehntausende Zuschauer zu den Rennen.Dort ist Autocross so etwas wie ein Volkssport.Aber ich habe den Eindruck,daß die Sportart in Deutschland auch langsam immer grösseren Zuspruch erhält.Auch die Medienpräsenz wird grösser.Es ist ja auch faszinierend die Rennen und das Umfeld mit zu erleben.Hier gibt es kein Taktieren oder irgendwelche Geheimhaltungen wie bei anderen "hoch-geputschten" Motorsportarten.Hier hilft man sich noch gegenseitig.Beachtenswert ist auch die Tatsache das viele Rennteams direkt vom eigenen Staat gefördert (gesponsort) werden(auch ersichtlich anhand des Equipments).Aus diesem Blickwinkel betrachtet ist der 13.Platz von uns,mit unseren bescheidenen Mitteln, schon gigantisch.Auch die weiten Anreisewege entschädigen,lernt man doch Land und Leute kennen.Verbunden mit diesen Nachbetrachtungen gehen meine Gedanken,Vorstellungen schon in die nächste Saison.Ich hoffe das wir so ein "geiles" Team bleiben,das die Sponsoren uns weiterhin unterstützen(vieleicht kommen ja noch welche hinzu???),und das die Rennen genau so erfolgreich und unfallfrei verlaufen wie zum grössten Teil in dieser Saison.Vieleicht kommt ja Torsten unter die ersten 10...... .
Mein (unser) Dank geht natürlich an alle (kann jetzt aber nicht jeden persönlich aufzählen,da schreib ich ja im Jahr 2004 noch),die uns unterstützten.
Insbesondere dem gesamten Team,unseren Sponsoren (wir zählen auf euch!),unseren Familien+Haustieren (Danke für eure Toleranz),allen Daheimgebliebenen die uns den Daumen drückten (und weiterhin drücken),und allen die uns auch im Hintergrund in irgendeiner Form behilflich waren.
Wir freuen uns auf 2004!
Danke!
Stephan
"Nach"-Bericht EM-Lauf in Maggiore(20.-21.9.2003)+Lauf zur deutschen Meisterschaft in Bautzen (4.-5.10.2003)
vom Mittwoch, 08.10.2003 20:50
Das waren sie also,die beiden letzten Läufe der Saison 2003.Leider fällt der Bericht relativ kurz aus.Nach 1400 km Anreise riß gleich im freien Training in Italien bei Torsten der linke Antrieb.Dieses Problem konnte zwar behoben werden,aber kurz darauf zwang uns ein Getriebeschaden zur vorzeitigen Aufgabe.Da diese Reparatur längere Zeit in Anspruch nehmen wird,konnte Torsten in Bautzen nicht an den Start gehen.So versuchte Kevin mit seinem Fahrzeug sein Glück,doch Dank eines träumenden Fahrers (gell Silvio),der nach abwinken des freien Trainings ungebremst in Kevins Heck fuhr,hatte sich die Sache auch erledigt.Die traurige Diagnose:grosser Schaden am Motor +kompl.verzogener Rahmen.Ein sehr bitteres Wochenende für Kevin und für uns.
Stephan
Neuer Trailer ist da!
vom Mittwoch, 17.09.2003 22:59
Dank Torsten ist es möglich ab dem letzten Rennen in Italien (20.9.-21.9.2003) unser Rennfahrzeug auf einem extra für den Autocross entwickelten Trailer zu bewegen.Wir sind froh endlich einen Anhänger unser eigen nennen zu können!Nochmals Danke Torsten!
P.S.Leider kann ich beim letzten Rennen in Italien nicht zugegen sein.Ich drücke aber Torsten und dem gesamten Team die Daumen.Wird schon schiefgehen!
Ein Bericht folgt.
Stephan
EM-Lauf in Zitavany (22.8.-24.8.)2003 "Diesel and Dust"
vom Samstag, 30.08.2003 21:20
Es war schön mal die Slowakei für ein Wochenende kennenglernt zu haben,und insgesamt 1700 km zu verfahren für nichts ,(o.k.ein bißchen Spaß hatten wir schon in der Disco usw.) aber ein EM-Lauf deswegen wir eigentlich unterwegs waren fand nicht statt.Hier die Einzelheiten:
Freitag abend ging es nach der Arbeit Richtung Slowakei los.Da ja ein Teil unseres Teams schon vor Ort war,musste keine besondere Eile an den Tag (bzw.Abend)gelegt werden.Kurz nach der Slowakischen Grenze wurde ein Stop eingelegt,um unsere Herren Paarmann,Noack,Rücker usw.in Empfang zu nehmen,die etwas später Richtung Slowakei gestartet waren.Nach herzlicher begrüßung und innigen Umarmungen (spez.Dirk konnte sich kaum lösen.....)wurde der Weg fortgesetzt (eine Abordnung des Teams ließ, es sich nicht nehmen und übernachtete im Wald um noch ein frisches zu trinken,was man vorsorglich mit Blick auf die geschätzte Ankunftszeit um ca.3.00 Uhr morgens ,noch unterwegs geordert hatte).Nachdem sich die versprengten Truppen bei besten Sommerwetter am Samstag vormittag an der Rennstrecke eingefunden hatten,gab es die erste Ernüchterung.Das war die Rennstrecke, die den Namen EM-Tauglich wohl nicht verdient hatte.Das am gleichen Tag stattfindende Training versank in einer Staubwolke,weil man mit dem Wässern usw.in keiner Weise hinterher kam.Duch die Verzögerungen gingen die Trainingsläufe bis in die Dunkelheit (Nachtfahrten).Aufgrund dieser enttäuschenden Hilflosigkeit der Veranstalter ließ man den Abend mit dem zu uns gestossenem Rennteam Nico Garz in eiener gutbesuchten Tanz-Lokalität ausklingen.Gutgelaunt ging es dann nachts zum Hotel zurück,wo man noch mit den Russischen Autocross "Kämpfern" auf die Freundschaft anstossen musste (HILFE!!)Mit etwas zerknitterten Gesicht stand man ein paar Stunden später an der Rennstrecke.Nach dem Zeittraining das gleiche Bild wie am Vortag,Staub über Staub.So verwunderte es eigentlich niemanden das die Rennleitung die Veranstaltung abbrach,da die Sicherheit der Fahrer nicht mehr gewährleistet war.Fazit:ein etwas chaotisches Wochenende mit einem schlecht organisierten Veranstalter.Außer Spesen nichts gewesen!
Stephan
Berg und Talfahrt
vom Montag, 18.08.2003 23:33
Das Beste zuerst,Torsten konnte sich nach langer Zeit mal wieder ein A-Finale in aller Ruhe persönlich anschauen.Leider reichte es in Prerov nur ins B-Finale(7.Platz).Diese Wochenende war uns Fortuna nicht zugeneigt.Hier der Reisebericht:
Nachdem am Samstag in aller Frühe sich die einzelnen "Reisegruppen" eingefunden hatten(das zeitversetzte Eintreffen bezog sich darauf ,mit welcher Geschwindigkeit man die Orte nach Zinnwald an der E 55 mit den grossen "Show"-Fenstern passierte-grins!),stand am gleichen Tag noch das Zeittraining auf dem Programm.Schon im ersten Lauf auf der anspruchsvollen Strecke,konnte man sehen ,das wird hier eine enge Kiste.Denn die Zeiten waren zwischen den Fahrern nur um Zentel-sekunden unterschiedlich.Wie sollte es auch anders sein wurde die sonst sehr staubintensive Strecke ausgerechnet vor Torstens Gruppe ausgiebig gewässert ,wodurch man reifentechnisch auch seine Probleme bekam.So wurde es im Zeittraining nur der 15.Platz.Über den Sonntag (der Renntag) kann man nur berichten,das gleich im 1.Rennen in der 1.Kurve Torsten's Buggy abgeschossen wurde und unsere Männer mit den "goldenen" Händen gefragt waren,die diese Aufgabe auch wieder wie immer schnellstens lösten (auch Dirk!!).Dank Torsten's grossen Kampf in den verbleibenden Rennläufen erfuhr er dann im B-Finale den 7.Platz.Da ja nächste Woche schon das Rennen in Zvitavany (Slowakei) auf dem Programm steht,schauen wir optimistisch nach vorne,vieleicht wird es (wieder) besser!Ein Gruß auch hiermit an ein Teil des Teams das mit unserem Equipment schon auf den Weg in die Slowakei ist,und die Tage zwischen den Rennen als Urlaub nutzen.
Stephan
Es geht wieder weiter!
vom Dienstag, 12.08.2003 21:41
So,nachdem jeder mehr oder weniger seinen Urlaub bei den tropenhaften Wetter zu Ende gebracht hat,wird wieder inzwischen mit Vollgas gearbeitet.Das nächste Rennen vom 16.8.-17.8.2003 steht auf dem Programm,diesmal geht es wieder in die Tschechische Republik diesmal nach Prerov.Wir sind gespannt wie es diesmal für uns läuft.Hoffe kann im nächsten Bericht wieder positive Sachen schreiben.Also bis später!Nochmals hiermit Dank an die Leute im Team,die es ermöglichten das trotz Urlaubszeit das Auto für das (die )nächsten Rennen hergerichtet wurde!
Stephan
EM-Lauf in Nova Paka ,"Unheimlich"
vom Dienstag, 08.07.2003 21:52
Am Wochenende vom 5.7.-6.7.2003 stand in Nova Paka (Tschechien) der EM-Lauf auf dem Programm,und langsam wird mir die ganze Sache unheimlich.Torsten belegte im A-Finale den 6.!! Platz.Das bedeutet in der EM Gesammtwertung den 9.Platz.Das für einen "Neu-Einsteiger" ist wohl sensationell.
Jetzt mal einige Details:
Los ging es am Freitag abend wo der eine Teil unseres Teams sich mit dem Equipment auf die Reise machte.Der Rest der Crew folgte am Samstag in aller frühe(nachdem man(n) Hr.Nico Garz zur Pünktlichkeit ermahnt hatte,der sich unserem Troß als Zuschauer anschloss).Das Wetter zeigte sich auch von seiner besten Seite, es regnete ohne Unterbrechung.Dieses sollte aber zum Glück nach Dresden auch vorbei sein.In Nova Paka empfing uns nach ca. 5 Stunden Fahrt kühles aber wenigstens relatives trockenes Wetter.Am Samstag Nachmittag standen die Trainingsläufe auf dem Programm,die Torsten recht gut meisterte.Sonntag war dann der Tag der "Wahrheit",das Rennen.Im 1.Vorlauf belegte Torsten den 5. Platz,im 2.Vorlauf den 4.Platz ,im 3.Vorlauf den 3. Platz.Ich von meiner Warte aus dachte das ist sicher das A-Finale,aber durch das grosse Fahrerfeld (30 Fahrzeuge in Torstens Klasse!)landete Torsten im B-Finale.Ich hatte geistig schon (ohne Dirks Hilfe!)die Zelte abgebaut,weil ja doch einige Herren mit Rang und Namen und stärkeren Motoren sich mit im B-Finale tummelten,aber denkste,Torsten "erfuhr"das beste Rennen das ich bis jetzt von ihm gesehen hatte.Als Resultat stand ein 1.!!!!Platz im B-Finale zu Buche.Wir mussten uns erstmal alle gegenseitig kneifen um nicht zu denken das ist ein Traum,aber es war die Wirklichkeit.Torsten hatte sich fürs A-Finale qualifiziert.Auch dort bestand unser Fürchtenix die Herausforderung und belegte den 6.Platz.Was danach bei uns los war kann sich jeder denken.Müde aber glücklich landeten wir Montag früh wieder zu hause.Schlafen aber konnte noch keiner!
Stephan
EM-Lauf in Seelow "Die Story geht weiter!"
vom Dienstag, 01.07.2003 22:08
Schade,das hätte ja noch was werden können,wenn Torsten im A-Finale seinen 5.Platz hätte halten können,aber leider wurde er in einen Unfall verwickelt,so das er Vernunft walten ließ und sein Auto abstellte um nicht mehr Schäden an seinem Fahrzeug zu riskieren.So wurde es "nur" ein 7. Platz in der Gesamtwertung.Bei tropischen Temperaturen am Samstag beim Training,zeigte Torsten das auch diesmal mit ihm zu rechnen ist (auch 7.Platz beim Training).Bei den Vorläufen hatten Torsten und die anderen Fahrer mit dem Umstand zu kämpfen,das die Strecke nochmals gewässert wurde,und die Kameraden der Feuerwehr und Streckenposten wohl noch nicht das Feingefühl dafür hatten, wann genug ist.So verwandelte sich die Rennstrecke ab und zu in eine Rutschbahn.Aber auch diese Hürde wurde genommen.Ich denke mal es ist schon ein geiles Gefühl für Torsten und uns,in einer 1. Startreihe mit den Herren Bartos und Hosek zu stehen,die immerhin geschätzt 150 PS mehr unter der Haube haben.Alles in allem war es wieder ein gelungenes Wochenende,mit einer wieder super guten Platzierung für Torsten .Erstaunlich wie auch Dirk die Volksfest-Atmosphäre vor und in unserem Zelt meisterte....(grins).Vielen Dank auch J.Lessing und Gunnar die uns während des Rennen geholfen haben die kleinen Kinderkrankheiten am Auto zu beheben.Am nächsten Wochenende (5.-6.7.03)steht auf der schwierigen Strecke in Nova Paka der nächste EM-Lauf im Biertrinker-Paradies Tschechien auf dem Programm (Tarzan und mir tropft schon der Zahn....).Mit und
In guter Hoffnung wird sich unser Troß ab Freitag auf die Reise begeben.
Wir hoffen auf eine Fortsetzung.Bis bald Stephan
News EM-Lauf in Bauska "Der Zwerg ärgert die Riesen"
vom Samstag, 31.05.2003 16:11
Genial,unglaublich,mehr davon!Diese Worte reichen eigentlich als Zusammenfassung für den EM-Lauf in Bauska.Genial,da Torsten im A-Finale den 7.Platz erfahren hat,unglaublich wie die Stimung und das Umfeld in Bauska war.Mehr davon in Bezug auf die After Race Partys und Lettland.
Jetzt der etwas detailierte Bericht:
Nachdem wir (eigentlich wie immer)am geplanten Abreisetag noch bis zum Abwinken an unserem Wohn-Truck gearbeitet haben,starteten wir am 22.5.2003 um 0.30 Uhr in Richtung Abenteuer (Bauska).Unfassbar für mich wie ein Land wie Polen in die EU aufgenommen werden kann (in Bezug auf Strassenverhältnisse,Wohnqualität usw.).Unsere anfänglichen Bedenken betreff der Grenzabfertigung in den durchreisten Lndern zerstreuten sich schnell.Es gab diesbezüglich keine Probleme.Nach 23 Stunden Non-Stop Fahrt landeten wir in Bauska.Eine gute halbe Stunde "flog" auch unser Freund und Kupferstecher Uwe Wagner mit seiner 1 Mann begleitung und nach Zahlung einiger Euronen an verschiedene Gesetzeshüter in Bauska ein.Nach doch reichlichen 6 Stunden Schlaf (bis auf eine Person die aufgrund von Drogenkonsums?im angrenzenden Fluß seine Angel auswarf),erblickten wir dann am Freitag im Tageslicht die Rennstrecke.Oho was war das?Eine Top vorbereitete Strecke und Tribünen wie in einem Stadion,na das kann ja was werden.Dank der Hilfe unserer kennengelernten "Brieffreundschaften" Gunnar + Kaspar wurde am Freitag nachmittag ein Bus organisiert und ab ging es nch Riga.Ich war erstaunt und überwältigt was diese Stadt zu bieten hat.Kann ich nur empfehlen!Nach 7 Stunden Stadtbesichtigung und besuch div.Gastwirtschaflichen Betrieben ging es gut gelaunt nach Bauska zurück.Während sich die älteren "Herren" brav ins Bett legten um für den nächsten Tag gerüstet zu sein,machten sich 3 Erlebniss orientierte Jugendliche auf um das 60:40 % Verhälniss in Lettland zu prüfen (60 % Frauen-40 % Männer)Fazit:sehr empfehlenswert.
Samstag standen dann die ersten Trainingsläufe und Renne auf dem Programm so das für Freizeit im augenblick keine Zeit war.Erst am Abend wurde nochmal richtig Party gemacht (ich sage nur Vogelnest....).Es wurde gemunkelt selbst Hr.Wagner
hat morgens um 4 Uhr Lust auf ein Schaschlik..... .Am Sonntag dann der Hauptrenntag,und wie gesagt lief es vor 25000 Zuschauern für uns bestens.Beeindruckend auch die profihafte Fahrervorstellung.An diesem Tag hatte ich mehrmals eine Gänsehaut.Natürlich feierten wir unseren für uns erfolgreichen Platz iszum Morgengrauen um nach 2 Stunden Schlaf Richtung Heimat aufzubrechen.Nach noch einem kurzen Stopp in Polen (Besichtigung der Wolfschanze) überschritten wir am Dienstag wieder die Deutsche Grenze.Fazit:Für uns alle war diese Tour bzw.das Rennen bis jetzt das Highligth und ich glaube es wird unvergessen bleiben.Vielen Dank nochmal an alle die es ermöglicht haben dort mit dabei gewesen zu sein.Und eines ist sicher.Nächstes Jahr wieder.
P.S.Grüsse hiermit auch an Uwe Wagner,Ricki,Dennis Engel,Hagen Stübner,R.Kroschk,Gunnar,Kaspar und alle anderen die mit von der Partie (und Party) waren.

Stephan
1. EM Lauf in Bautzen
vom Mittwoch, 21.05.2003 14:04
Den 1.EM Lauf haben wir in Bautzen ohne Ausfall bis ins B-Finale ausgefahren,was für unsere Verhältnisse ein gutes Omen ist.Beachtenswert ist die Tatsache das wir mit unserem Fahrzeug mit den besten Europäischen Fahrern relativ gut mithalten können.Um das zu beweisen werden wir am 23.-24.5 .2003 in Lettland erneut die Kräfte messen.Also mann sieht sich in Lettland!!!
Noch eine Anmerkung meinerseits,also so einen Massencrash wie in Bautzen habe ich noch nicht gesehen,aber ich denke man keinen von irgendeiner Seite einen Vorwurf machen.
Guter Saisonauftakt in Biesenthal
vom Montag, 19.05.2003 15:47
Am 11.5.2003 fand in Biesenthal der 1.Lauf zur Deutschen Meisterschaft statt.Auf der diesmal sehr schlechten Strecke können wir mit unserer Plazierung sehr zufrieden sein.Beachtenswert waren die Starts wo Torsten gleich immer mehrere Plätze gutmachte(es wird gemunkelt Hr.Behringer hält sich immer noch im Fahrerlager in Biesenthal auf,um hinter das Geheimnis von Torstens Katapult-Start zukommen...)
Ich denke mal das war ein toller Anfang und wenn uns die "Defekt"Hexe in Ruhe lässt könnten wir auch beim 1.EM-Lauf in Bautzen ein achtbares Resultat erreichen.Man(n) sieht sich.....
Saison 2003
vom Montag, 19.05.2003 15:45
Die neue Saison beginnt am 11.05.2003.Orte und genaue Zeiten erfahren Sie über den Menüpunkt Termine.Man sieht sich!
Saison 2003
vom Montag, 19.05.2003 15:43
An den Start der diesjährigen Saison,unter anderem bei diversen Europaschaftsläufen, werden wir wieder mit zwei Fahrzeugen vertreten sein.Soviel sei verraten, Porsche und Ford Cosworth Motoren mit circa 180PS bzw 400PS werden ihr bestes geben.
Saison 2003
vom Montag, 19.05.2003 15:41
Wenn alles klappt, wird der neue Wohn-Truck an unserer Seite stehen.Ausgestattet mit 6 Schlafplätzen,WC,Miniküche und einer "Kuschelecke" wird er für angenehmen Komfort sorgen.Dann ist es auch möglich sein Bier im trockenen zu trinken, `gelle Tarzan ?
script by artmedic webdesign
Vielen Dank an unsere Sponsoren
Jeans On Pape
 
Serveicteam Schwanebeck
 
Mitsubishi Autohaus Lessing
 
   
WERBE DRUCK TEAM
ZAMZOW & BEBERNITZ & PARTNER
Besucher: just a counter
   
copyright 2003-2005
IMPRESSUM 
DISCLAIMER